Aktien kaufen

Alles Rund um Aktienkurs und Wandelanleihe

Moderatoren: ZiB-Moderatoren, Moderator, Börsenguru

Aktien kaufen

Beitragvon Joao » Sa, 15.02.2003 17:19

Hallo! :)
Bei den zur Zeit günstigen Kursen ist es doch hilfreich, wenn wir Aktionäre die Aktien so gut wie möglich aufkaufen. Das bringt Geld in die Kasse und schützt uns Aktionäre vor Zockern. Irgendwelche Einwände??? Also, wer macht mit???
Bei 0,17 Euro kann doch jeder locker 1000-2000 Aktien kaufen.
Wenn dann der Kurs steigt, kommen die anderen Interessenten auch wieder... Die Leute werden sich noch um die CL-Aktien reißen.
Los Leute, auf geht`s, pack` mas!!! :lol:
Aktionäre, wo seid ihr??? :P

:arrow: (Auch Beitrag: Was sonst nirgends reingeht-für registrierte Benutzer) :idea:
Joao
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 13.01.2003 18:32
Wohnort: Hagen

Re: Aktien kaufen

Beitragvon dsalomon » Sa, 15.02.2003 18:45

Joao hat geschrieben:Hallo! :)
Das bringt Geld in die Kasse und schützt uns Aktionäre vor Zockern.


Wem bitte bringt das Geld in die Kasse ?
dsalomon
Joey
Joey
 
Beiträge: 43
Registriert: Sa, 10.08.2002 14:30

was nützt es der AG wenn man Aktien kauft?

Beitragvon pestw » Mo, 17.02.2003 14:34

Die Börse ist wie ein Flohmarkt. Da werden "gebrauchte" Aktien gehandelt. Den Kaufpreis bekommt der Vorbesitzer.
Neue Aktien, deren Kaufpreis dem Unternehmen selber zufließen, gibt es nur bei Kapitalerhöhungen.

Wenn du der Überzeugung bist, dass die CargoLifter AG bald gerettet wird, dann kaufst du natürlich jetzt die billigen gebrauchten Aktien an der Börse, weil sie bei Bekanntwerden der Rettung sehr deutlich steigen werden und das ist dann erstmal für dich gut.
Wenn es dir aber vorrangig darum geht, mit deinem Geld zur Rettung der AG erstmal beizutragen, dann wartest du am Besten noch ein paar Wochen, bis die Sache mit dem Rechtshilfefonds glatt gezogen ist und dafür ein Konto bekanntgegeben wird. (Der RH-Fonds soll so ausgestattet werden, dass im Erfolgsfall die Einzahler ihr Geld inkl. einer gewissen Verzinsung wiedersehen)

Natürlich sollte man dann auch Aktionär sein. Aber dafür tun's ein paar Hundert Stück auch.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Börse ist auch Psychologie / Aktionäre kaufen Aktien auf!?

Beitragvon Joao » Di, 18.02.2003 13:31

Hallo!
Zunächst erstmal Danke, für die Antwort und den Kommentar.
Das zeigt, daß die Beiträge gelesen werden und darüber nachgedacht wird.

Ich bin der Meinung, wir müssen die Sache auch mal psychgologisch betrachten. Das ist der Hintergedanke des Beitrages.
Natürlich kommt man nun "billig" an die CL-Aktien heran. Vorrausgesetzt es gibt Leute, die bei diesem niedrigen Kurs noch verkaufen. Aber der, der kauft, kauft billig. Die, die die Papiere halten, halten ihre Anteile. Somit kann das Papier sehr gefragt werden. Wenn plötzlich eine enorme Nachfrage einsetzt steigen die Kurse. Dieses macht dann wieder die Öffentlichkeit aufmerksam und jeder will plötzlich CL-Aktien haben, um am Erfolg zu partizipieren.
Besonders, wenn weitere Maßnahmen greifen (z.B.Rechtshilfefonds).
Wie kann ich das plastisch darstellen, was ich beabsichtige?
Jeder Aktionär hat in der Gesellschaft Geld stecken. Der eine mehr, der andere Aktionär weniger. Und wenn wir Aktionäre nun günstig die Papiere aufkaufen, haben wir auch den Gewinn in der Hand, wenn die Kurse steigen. Es ist doch besser, die Aktionäre kaufen jetzt "billig", als irgendwelche Zocker!?
Dann nehmen wir halt nicht die Treuhandgelder, o.k., sondern kaufen die Aktien aus Privatvermögen für ein "Taschengeld".
Ich sage nicht, das ist der Weisheit letzter Schluß, aber ich möchte die Aktionäre motivieren, etwas zu tun. Als eine Art Symbol, daß die Aktionäre mitdenken und an Lösungmöglichkeiten interessiert sind.
Das ist wohl auch alles, was wir Aktionäre im Moment tun können, bis neue Möglichkeiten von der Verwaltung vorgeschlagen werden.
Heute (bis jetzt/Uhrzeit) sind CL-Papiere um fast 30 % gestiegen. Ob das auch an meinem Vorschlag liegt? Wird etwa schon gekauft?
Frage: Wer springt mit auf den Zug auf? Aktionäre oder Zocker...?
Wenn es auch der Gesellschaft nicht direkt etwas bringt (Geld), so bringt es doch Publicity. Und steigende Kurse machen eine Firma interessant und bringen Investoren - denn jeder will seinen Anteil am Kuchen, jeder will gewinnen!!!
Man stelle sich die Schlagzeile in den Medien vor: "Aktionäre kaufen Aktien auf!!! CL-Aktien am Markt knapp!!!" Was für Kracher. Danach würde sich jede Gesellschaft die Finger lecken.
Ich bin nämlich gegen Schwarzmalerei. Ich mache mir auch nichts vor. Aber wir sollten etwas versuchen.
Wer Kämpft kann verlieren - wer aufgibt, hat bereits verloren...!!!
In diesem Sinne - Glück auf...! (Weiterverteilen...)
Joao
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 13.01.2003 18:32
Wohnort: Hagen

Beitragvon Lifter » Di, 18.02.2003 21:43

Irgendwie macht das keinen Sinn. Deine Aussage "Aktionäre kaufen CL-Aktien auf!".

Was glaubst Du denn, wer die Aktien vorher hatte?

Es bleibt dabei: Wenn Du jetzt CargoLifter Aktien kaufst, gehst Du ein sehr großes Risiko ein. Die Meldungen sagen heute so gut wie nichts Neues gegenüber den vorherigen.

Es gibt zur Zeit keine konkrete Lösung mit den Aktionären. Alles, was ich bis jetzt gehört habe sind Sch...hausparolen oder schwammige Ankündigungen. Aber wir sind dran.

Dir sei ein Tageszock gegönnt, wobei Du schon Einiges bewegen mußt, um einen ordentlichen Gewinn zu verbuchen. Das heißt auch immer: verkaufen!

Die "richtigen" CL-Aktionäre haben ihre Aktien im Vergleich zum jetzigen Kurs derart "teuer" erworben, dass sie selbst ein Anstieg auf zwei Euro nicht retten würde. Diese Aktionäre wollen vielmehr eine Sachverhalte im Verfahren geklärt haben - Rechtshilfekonto - oder dazu beitragen, dass die Organe der AG handlungsfähig bleiben.

Das kann sich für den Restbestand Aktien wesentlich positiver auswirken als eine Dazuhäufung von weiteren.

Es gibt einen Umstand, der auch einen amerikanischen Investor aufhorchen läßt. Das sind organisierte Aktionäre, die ihm klar machen, dass sie sich nicht kampflos zu null rausbuchen lassen. Da der Investor vielleicht nicht umfassend über die Umstände der Insolvenz informiert wurde, reagiert er plötzlich wesentlich umgänglicher.
Innovation braucht Mut!
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

Beitragvon JU » Mi, 19.02.2003 11:02

Lifter hat geschrieben:Es gibt einen Umstand, der auch einen amerikanischen Investor aufhorchen läßt. Das sind organisierte Aktionäre, die ihm klar machen, dass sie sich nicht kampflos zu null rausbuchen lassen. Da der Investor vielleicht nicht umfassend über die Umstände der Insolvenz informiert wurde, reagiert er plötzlich wesentlich umgänglicher.


Kann ich nur zustimmen.
Könnte auch sein, daß die Meldungen der letzten Tage nur verbreitet wurden, um diese Organisation zu schwächen. Gerade die Äußerung "möglicher Aktientausch" ist sehr misteriös. Will man mit der verlockenden Ankündigung des Tausches gegen 0,01x Dollar Papiere die Aktionäre ruhigstellen???
Alles reine Spekulation - ich denke jetzt heißt es Nerven behalten und ganz ruhig wie bisher weitermachen.
Das USXP wirklich Luftschiffe bauen will wage ich immer noch zu bezweifeln. Ist die "feindliche" Übernahme erst mal geglückt, kann USXP mit dem erworbenen Know How machen was es will, auch meistbietend weiterverhöckern.

Aber: Ich versuche beide Seiten zu verstehen.
Wenn CL zur Übernahme getrieben wird und sich jemand findet, der das Potential erkennt und bereit ist zu nutzen, (mit welchen Finanzmitteln auch immer) kann man es ihm nicht verübeln, wenn er versucht den Zuschlag zu bekommen.
Vielleicht sind die nicht ganz durchsichtigen Ankündigungen von USXP (ATG + ZF) ja gar nicht so unrealistisch und in Brand entsteht ein Zentrum des Luftschiffbaus.
Wenn es spekulativ so sein sollte, ist nicht USXP der böse Bub, sondern jene, die verhindert haben, daß CargoLifter erhalten bleibt.
Wenn es wirklich spekulativ so sein sollte, muß man im Endeffekt den "legendären Pioniergeist" der Amis eigentlich Respekt zollen. Wäre nicht das erste Mal, dass in Deutschland entwickelte und begonnene Technologien billig ins Ausland wandern und dann zum Erfolg werden. Und das ist nicht das Verschulden der Aufkäufer, sondern der Innovationsscheuen im deutschen Lande.

Wie gesagt, wenn es spekulativ so sein sollte.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 595
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Beitragvon andy h. » Do, 20.02.2003 6:24

Ich versuche beide Seiten zu verstehen.
Wenn CL zur Übernahme getrieben wird und sich jemand findet, der das Potential erkennt und bereit ist zu nutzen, (mit welchen Finanzmitteln auch immer) kann man es ihm nicht verübeln, wenn er versucht den Zuschlag zu bekommen :roll:

Es gibt schon sehr merkwürdige Paralelen zum Betrug HDW/Babcock. Ami`s kaufen Filetstücke, wobei die Legalität unter Umständen in den Hintergrund treten muß :roll:

andy h.
andy h.
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo, 22.07.2002 14:54
Wohnort: Peine / Niedersachsen

Beitragvon JU » Fr, 21.02.2003 10:12

andy h. hat geschrieben:Es gibt schon sehr merkwürdige Paralelen zum Betrug HDW/Babcock. Ami`s kaufen Filetstücke, wobei die Legalität unter Umständen in den Hintergrund treten muß :roll:
andy h.


Und genau da stellt sich mir die Frage: Wer hat die Verantwortung für solche Deals und ist es in unserem Rechtssystem möglich die evtl. Schuldigen dafür zu bestrafen.
Die Schäden die dabei entstehen, sind aber eigentlich nicht durch Strafen zu ersetzen.
Ich frage mich , wozu es überhaupt Aufsichtsräte gibt, die diesem Machenschaften nicht Einhalt gebieten. Das hat aber auch mit so etwas wie einer Moral/Ehre zu tun, die "vielen Einigen" in unserem Lande verloren gegangen scheint.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 595
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Beitragvon WorstOnTop » So, 23.02.2003 13:03

Also ich geb's zu, dass ich bei 0,2 € ein wenig nachgekauft habe und gezockt habe. Die Stimmung war zwar noch zu unterbieten, aber nicht viel. Wahrscheinlich ist genau deshalb die Aktie noch 2 Cent weiter gefallen :!:.

Mein Gewinn fließt jedenfalls zum größten Teil in den Rechtshilfefonds.

MfG
WorstOnTop
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr, 27.09.2002 12:10

Beitragvon pestw » Mo, 24.02.2003 9:08

WorstOnTop hat geschrieben:Mein Gewinn fließt jedenfalls zum größten Teil in den Rechtshilfefonds.
OK. Auf diese Weise ist natürlich schon der AG geholfen. Nur: wer kann schon vorher sicher sagen, dass ein Gewinn rauskommt?
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon WorstOnTop » Mo, 24.02.2003 22:11

wer kann schon vorher sicher sagen, dass ein Gewinn rauskommt?


Mein System für schnelle garantierte Gewinne kann ich nicht verraten, ich hab' nämlich keins. :lol:

Ich weiß nur, dass wir Luftschiffe bauen müssen.
WorstOnTop
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr, 27.09.2002 12:10

Ganz deiner Meinung

Beitragvon LifterBastian » So, 21.09.2003 9:53

WorstOnTop hat geschrieben:
Ich weiß nur, dass wir Luftschiffe bauen müssen.


Das ist die richtige Einstellung!!!
Gruß
Sebastian
LifterBastian
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 205
Registriert: Mo, 25.08.2003 17:36
Wohnort: Thüringen, Rheinland-Pfalz

Wiedereinstieg

Beitragvon Arvid » Di, 23.09.2003 10:55

Hallo alle zusammen!

Viele hier werden mich noch aus den ganz alten CargoLifterzeiten kennen.
Bei 2 Euro ist mir endgültig die Luft ausgegangen und ich habe alle meine CL Aktien verkauft.
Ich fühle mich allerdings ohne meine, damals sehr teuer erworbenen, Anteile sehr unwohl.
Da somit die letzte Chance auf ein ein gutes Ende für mich dahin ist und damit will ich mich nach wie vor nicht abfinden.
Daher würde ich mir gerne meine Anteile zurückkaufen, das einzige was mich davon abhält ist, die hier irgendwo im Board aufgestellte Aussage, dass wichtige Patente von Cargolifter an die "Airship Brand GmbH" verscherbelt worden seien, welche zum Teil dem Insolvenzverwalter Mönning gehöre.
Hat sich diese Gerücht bestätigt?!
Der Chart von Cargolifter sieht für mich nämlich nach Bodenbildung aus, auserdem finde ich es sehr interessant, dass die Cargolifteraktie beim comdirect Informer immerhin von 3 Analysten als "kauf" eingestuft ist.
Wie kommt es zu einer solchen Einstufung??

Liebe Grüße an alle CargoLifterFreaks,

Arvid
Arvid
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo, 14.10.2002 10:14
Wohnort: Freising

Re: Wiedereinstieg

Beitragvon pestw » Di, 23.09.2003 12:48

Hallo Arvid,
Arvid hat geschrieben:Daher würde ich mir gerne meine Anteile zurückkaufen, das einzige was mich davon abhält ist, die hier irgendwo im Board aufgestellte Aussage, dass wichtige Patente von Cargolifter an die "Airship Brand GmbH" verscherbelt worden seien, welche zum Teil dem Insolvenzverwalter Mönning gehöre.
Hat sich diese Gerücht bestätigt?!
Das gehört zu den Dingen, die wir derzeit prüfen lassen.
Arvid hat geschrieben:Der Chart von Cargolifter sieht für mich nämlich nach Bodenbildung aus, auserdem finde ich es sehr interessant, dass die Cargolifteraktie beim comdirect Informer immerhin von 3 Analysten als "kauf" eingestuft ist.
Wie kommt es zu einer solchen Einstufung??
Durch ausbleibende Aktualisierung, nehme ich an.
Also - ganz ehrlich: es gibt derzeit bessere und somit auch Gewinn versprechendere Möglichkeiten, für CargoLifter etwas zu tun. Denn wenn du jetzt an der Börse CL-Aktien kaufst, nützt das CL gar nichts, sondern nur demjenigen, dem du sie (unbekannter Weise) abkaufst und deiner und seiner Depotbank und der Deutschen Börse. Wenn du dagegen der Initiaitive Zukunft in Brand beitrittst (kostet nur 30 Euro im Jahr) und/oder den Rechtshilfefonds unterstützt (der eines Tages kommen wird, vielleicht schon bald), dann hat CL mehr davon und mit den Rückflüssen aus Schadenersatzklagen werden die Einzahlungen verzinst zurückerstattet.
Natürlich mit dem Risiko dass wir unterliegen. Aber das Risiko dass die "Bodenbildung" auf Treibsand fußt, ist ehrlich gesagt auch nicht zu verachten.
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon WorstOnTop » Di, 23.09.2003 15:53

Hallo Arvid

Du kannst auch tun was Wolfgang vorgeschlagen hat womit Du CL finanziell hilfst UND Aktien kaufen.

MfG
WorstOnTop
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr, 27.09.2002 12:10

Nächste

Zurück zu Börse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron