Aktionäre die Dummen - hat Verwaltung abkassiert???

Alles Rund um Aktienkurs und Wandelanleihe

Moderatoren: ZiB-Moderatoren, Moderator, Börsenguru

Aktionäre die Dummen - hat Verwaltung abkassiert???

Beitragvon Joao » Di, 18.03.2003 18:04

:evil:
Wie es ja immer so ist, wenn eine AG den Bach runtergeht, sind die Aktionäre die Dummen. Diese haben gutgläubig eingezahlt, also Aktien gekauft.
Mich würde mal interessieren, wo die gelder denn so hingeflossen sind, die CL AG eingenommen hatte?
Es geht immerhin um 330 Mio. EURO oder 660 Mio. gute alte Deutsche Mark. Hinzukommen Fördermittel und andere Kapitalmittel. Das alles kann doch nicht einfach in den sprichwörtlichen märkischen Sand gesetzt worden sein?
Ist es richtig, daß Management und Aufsichtsrat ihre Bezüge stehts bekommen haben und diese auch noch weiter erhalten?
Was verdient denn so ein Vorstand oder -vorsitzender oder Aufsichtsrat bei Cargolifter? Wo kann man das erfahren?
Für die Aktionäre gibt es nichts, außer daß sie in die Röhre gucken und um ihr Kapital bangen müssen.
Sollte man dem Schöfper des ganzen Systems zu seiner grandiosen Idee beglückwünschen dürfen? :wink:
Joao
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo, 13.01.2003 18:32
Wohnort: Hagen

Das Geld ist weg

Beitragvon maku » Mi, 19.03.2003 10:03

Tja das Geld ist definitiv weg. Der Vorstand (Bangert/vGablenz) haben wärend Ihrer aktiven Zeit ZUSAMMEN ca. 700 TDM/anno kassiert. Konnte man im Geschäftsbericht 2000 in der Bilanz nachlesen. Der AR bekam pro Person glaube ich 4000 DM/anno und der Vorsitzende 20000/anno. Wurde auf den HV's jedesmal bekannt gegeben. Hinzu kamen noch die Spesen für die Sitzungen alle ca. 8 Wochen. Ich glaube das war als mehr als moderat.
Rund 130 Mio hat die Halle gekostet. Richtig? Dann haben rund 500 Personen ca. 100TDM/anno pro Person (Gehalt plus Nebenkosten). Das macht rund 50 Mio DM/anno für zumindest die letzten 2 Jahre. Dann wurden Gebäude in Brand gebaut und verkabelt und eingerichtet. Was übrigends viel teurer ist, als Büros in Berlin od. Frankfurt zu mieten. Das Besucherzentrum hat rund 20 Mio DM gekostet. Das Rechenzentrum ca. 8 Mio DM (die hat alllerdings IBM gesponsert/gestundet - sind daher nicht geflossen)
Dann sind ca. 1 Mio DM pro Jahr Reisespesen entstanden (ca. 2000 DM/anno/Person).
Usw. Usw. das summiert sich nun mal. Die Banken haben "Beratungshonorare" für den Börsengang kassiert das man Tränen in die Augen bekam. Da kommt einem das Wort Verbrecher in den Sinn. Aber ohne Bank kein Börsengang und das "Risiko" haben die sich vergolden lassen.

Tja - weg ist weg. Aber Betrug war das keiner und bereichert haben sich höchstens Externe (Banken, Berater, Ingenieurdienstleister)

Maku
maku
Charly
Charly
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr, 23.08.2002 14:07

@maku

Beitragvon Beate Kalauch » Mi, 19.03.2003 18:01

@maku

Hallo,

das sind ja unglaubliche Zustände da gewesen bei CargoLifter! Da haben doch tatsächlich die Leute Gehalt bezogen, ja und nicht mal so wenig!!!
Da fällt aber den armen und gebeutelten Aktionären nun nichts mehr ein, was ein Carl von Gablenz da mit ihrem Geld machte.......

So, Scherz beiseite. Wisst ihr eigentlich, was dieser Mann denn dafür auch geleistet hat, wißt ihr, wie das an anderen Orten abgerechnet wird? Ist euch klar, das er seinen Kopf immer noch für alles hinhalten muß, ohne einen Cent Gehalt? Also, wenn man meinen Namen so verunglimpfen würde, wäre ich der Ansicht, das man mir das mindestens bezahlen müßte, und zwar richtig.

Vielleicht sollte man mal ehrlich anerkennen, was Herr Dr. von Gablenz da wirklich auf die Reihe brachte und bei allem Mißerfolg, den dieses schöne Projekt leider zu verbuchen hat, es war nicht nur seine Schuld. Wenn man sich auf seine eigenen Leute (haben auch alle Gehälter bezogen!) nicht verlassen kann, dann ist man verlassen. Wer kommt jetzt zu ihm und hilft ihm, seine Kosten zu begleichen? Er arbeitet immer noch richtig für CL, obwohl er ja ständig per Presse ins Kitchen befördert wird. Mal ehrlich, hier bekommen wir nicht mal ne handfeste Truppe zusammen, die ohne Bezüge was für CL machen will, aber von ihm wird das erwartet, Schelte gratis obendrauf!

Leute, das ist alles andere als fair. Wir sollten ihm das Geld nicht neiden, denn mal Hand aufs Herz, wer von Euch/Ihnen hatte nicht auch ne schöne Gewinnaussicht im Kopf als er zeichnete? Will mir doch hier bitte niemand klar machen, aus Menschenliebe Aktien gekauft zu haben. Wenn die Rechnung gut aufgegangen wäre, ja dann hätten alle geklatscht und sich des Gewinns erfreut. Dieses hier war Risikokapital und als nichts anderes wurde es von der Geschäftsführung deklariert! Es ist ja schon peinlich, diese Aufrechnungen hier, was wieviel gekostet hat. Der Mann hat jeden Cent ehrlich erarbeitet und vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, ob er nicht immer noch eigentlich was verdient, aber nicht bekommt!

Dieser Carl von Gablenz hat sich etwas getraut, was 80 Mio. Bundesbürger nicht gewagt hätten, warum helfen wir ihm nicht, anstatt ihn nieder zu machen. Wir alle wären Nutznießer dieser phantastischen Idee, egal ob nun Aktien gezeichnet wurden oder nicht. Wenn wir in dieser lausigen Republik endlich einmal begreifen können, daß uns das Wasser nicht erst bei einer Flutkatastrophe zum Hals steht, sondern jetzt schon und vielleicht alle mal unseren Ego ein wenig beiseite stellen könnten, ja dann könnte man mal fruchtbar zusammen arbeiten.

Dieses Projekt CargoLifter ist vorerst am Neid gescheitert! Aber Carl von Gablenz dafür auch noch zu beschimpfen, nein das geht wohl entschieden zu weit. Ein Dankeschön meinerseits an diesen Herren!!!

Beate
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Gehälter vs. Kursgewinne

Beitragvon pestw » Do, 20.03.2003 10:12

Hallo Beate,
du drischst, glaube ich, auf den Falschen ein. MaKu hat den Vorstand ja eigentlich weitgehend verteidigt. Mit "mehr als moderat" meinte er nach meinem Verständnis, dass die Bezüge des Vorstands nicht übertrieben hoch waren.

@Joao
So ist es nun mal bei Gehältern im Gegensatz zu Kursgewinnen. Die Gehälter werden regelmäßig gezahlt und sind weitgehend fest. Darauf sind Gehaltsempfänger auch angewiesen, denn sie müssen ja auch davon leben und Verpflichtungen eingehen (Ernährung, Miete, Essen, Schuldendienst, ...). Kursgewinne können ausbleiben oder auch sehr hoch ausfallen. Das ist nun mal Risiko und Chance bei dieser Form der Beteiligung an einem solchen Vorhaben. Wenn sich unser Einsteigskurs verzehnfacht hätte, könnten sich die Mitarbeiter demnach über uns beschweren, dass wir so fett absahnen, während sie immer gleich viel bekommen und um jede Erhöhung betteln müssen. Aber was rede ich - die meisten CL-Aktionäre kennen sowieso beide "Einkunftsarten" aus eigener Anschauung)
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

@ Wolfgang Pest

Beitragvon Beate Kalauch » Do, 20.03.2003 10:41

Grüß Dich, Wolfgang!

Das Wort "moderat" meint angemessen, wenn jemand schreibt, es sei "mehr als moderat", dann meint er deutlich damit, es sei mehr als angemessen gewesen. Ich denke, ich verstehe das nicht als Verteidigung des Vorstandes, maku versucht da Dinge aufzurechnen, die eindeutig darauf abzielen danach zu fragen, wo denn das restliche Geld geblieben sei!

Eine durchaus berechtigte Frage, aber wer einmal eine Firma aus Sicht der Geschäftsführung sah und führte, weiß wieviele "kleine Posten" so eine Bilanz letztendlich aufzuweisen hat. Das summiert sich eben auch sehr ordentlich.....Außerdem hat er die 2000 er Bilanz studiert, es wäre notwendig, um ein objektives Bild zu schaffen, alle Zahlen vor sich zu haben, von der Gründung angefangen, alles andere sind Milchmädchenrechnungen.....

Die Vorwürfe an das Management, mehrere Millionen DM nach Übersee verschifft zu haben, konnte ich auch schon dem Forum entnehmen, dieses haut in die selbe Kerbe.

Ich habe ganz bewußt auch einmal die Leistungen der Geschäftsführung angesprochen, leider ist davon immer nur sehr selten zu lesen. Für das, was Herr Dr. von Gablenz und die übrige Führungsriege im Nachhinein noch auszuhalten hat, war es wirklich nicht zuviel Geld. Und auch für das, was da geleistet wurde nicht.
Arbeite mal ständig gegen so viel Widerstand an, das zermürbt auch!

Wir sollten uns bemühen, die Menschen unserer Gesellschaft zu unterstützen, die bereit sind, eine extreme Arbeitsbelastung auf sich zu nehmen, anstatt sie mit Kritik, Neid und Häme zu überschütten!

Wenn alle, die gegen das Management gearbeitet haben, sich für das Management entschieden hätten, wäre diese Firma nicht in die Insolvenz geraten!

Und wenn mehr Aktionäre bereit wären, für diese Idee zu kämpfen, kämen wir auch ein größeres Stück voran. Wie kann es angehen, daß ein Herr Mönning vor einem Millonenpublikum so eine desaströse Leistung abgeben kann, ohne daß das öffentlich gerügt wird und für Abhilfe gesorgt wird!

Wieso sind unsere Journalisten plötzlich nicht imstande, sauber zu recherchieren und nur darauf konzentriert, einem Herrn Dr. von Gablenz Fehler nachzuweisen?

Führten nicht ein paar andere Fehler begleitend zu dieser Situation? Und ich möchte es nocheinmal erwähnen: Wir können nur weiterkommen, wenn wir einander helfen anstatt uns zu zerstören! Da könnte die Journaille der Gesellschaft helfen, aber das ist leider nicht en vogue!

Beate
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon maku » Do, 20.03.2003 11:55

@ pestw: So ist es. Ich wollte zeigen, dass das Geld "verbraucht" wurde ohne das übermäßig viel "verjubelt" wurde. Es waren nun mal eine Menge Fixkosten im Spiel.

Nochmal: Ja, das Geld ist weg. NEIN, persönlich bereichert hat sich niemand. Man kann also niemandem zu etwas gratulieren was in Beitrag 1 angedeutet wurde.

Maku
maku
Charly
Charly
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr, 23.08.2002 14:07

Beitragvon maku » Do, 20.03.2003 15:29

Liebste Beate,

da hast Du mich falsch verstanden. Wenn etwas "mehr als gerecht" ist, dann ist es ja nicht ungerecht sondern besonders gerecht. Sorry for that.

"Mehr als Moderat" mein eher weniger als man eigentlich denken würde.

Maku
maku
Charly
Charly
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr, 23.08.2002 14:07

Beitragvon maku » Do, 20.03.2003 15:36

@ Beate: Noch was....

Ich habe gerade versucht all die vielen Beträge und Posten mal ansatzweise aufzuzählen. Und das ich die 2000er Bilanz genommen habe, liegt daran das 2001 der Posten "Gehälter des Vorstandes" nicht mehr vorhanden war ;-) Bei 2 Personen im Vorstand war allzu leicht auszurechnen, wer was verdient ;)

Ich war immer pro CL und bin es immer noch. Gut, ich kenne die GL von CL etwas besser als Du und singe daher die Loblieder auf DvG nicht ganz so laut - aber ich werde mich hüten Dir zu wiedersprechen. Denn im Grunde hast Du Recht .... und jemand muß DvG ja verteidigen ;)

Maku
maku
Charly
Charly
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr, 23.08.2002 14:07

@ maku

Beitragvon Beate Kalauch » Fr, 21.03.2003 11:28

@ maku

Ich bin nicht Deine "Liebste Beate"!

Es ist nicht MvG, bitte bleib da mal sachlich!

Beate
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

CL-Aktie nicht mehr im M-Dax ?

Beitragvon G. Dick » Di, 01.04.2003 12:21

Hallo,

kann mir jemand einmal mitteilen, warum seit Tagen in den Aktienaufstellungen (M-Dax) die CL-Aktie überhaupt nicht mehr mit aufgeführt wird ???
Aus der CL- Homepage ist ebenfalls nichts mehr zu ersehen !
Heißt das, dass die CL-AG nun endgültig ihrem Ende zu geht ???

Mit freundlichen Grüßen
G. Dick
G. Dick
Joey
Joey
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 28.08.2002 9:45
Wohnort: St. Augustin

Indizies Umstellung

Beitragvon CHAYER » Di, 01.04.2003 12:28

Dies liegt an der Umstellung der Indizies.
Der NEMAX wurde abgeschafft, dafür gibt es jetzt den TecDAX.
Der M-Dax wurde von 70 auf 50 Werte reduziert.

Bei mir wird seit der Umstellung ebenfalls die CargoLifter-Aktie nichtmehr im Börsenteil der Zeitung aufgelistet :cry: ,
jedoch war CargoLifter schon länger nichtmehr im M-DAX gelistet, er erschien dann unter Deutsche Aktien.

Nähere Infos zu den Indizies:
http://deutsche-boerse.com/ (Märkte + Listings > Indizies)

Gruß
Christian
http://www.chayer.de :arrow: :zib ICH MÖCHTE DEN CARGOLIFTER :cl FLIEGEN SEHEN !!! :zib
Benutzeravatar
CHAYER
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 203
Registriert: Di, 16.07.2002 13:01
Wohnort: Aspach (BaWü)

Beitragvon Hasseroeder » Di, 01.04.2003 13:13

Hallo G. Dick,

habe mir unter: "http://informer2.comdirect.de/" ein Musterdepot mit den Aktien die mich interessieren angelegt. Brauche jetzt nur noch die Seite aufzurufen und habe dann alle Informationen zu den von mir gewünschten Kursen. War Dir bestimmt schon bekannt, geht auch bei anderen Anbietern ( ist dort kostenlos und recht übersichtlich).
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

M-Dax

Beitragvon G. Dick » Mi, 02.04.2003 9:23

Hallo,

besten Dank für die Hinweise. Gut dass es das ZIB - Forum gibt, so kann man immer wieder etwas lernen.

MfG.
G. Dick
G. Dick
Joey
Joey
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 28.08.2002 9:45
Wohnort: St. Augustin

Wie kann es nun mit den CargoLifter Aktien weitergehen?

Beitragvon Hasseroeder » Mo, 14.07.2003 15:32

Meine Frage an die Profis:
- Wie kann es nun mit der Aktie weitergehen? :?:
Aber bitte nicht nur negative Aussichten :cry: , wobei natürlich die Warscheinlichkeit groß ist, sondern bitte auch noch Möglichkeiten im grünen Bereich andeuten, auch wenn sie unwarscheinlich sein sollten.
Ich denke doch nicht, daß unbedingt schon morgen Schluß ist, oder? :roll:
Werde aber auch bis zum bitteren Ende noch eine ganze Menge Aktien halten, denn
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Aktienkurs

Beitragvon 5dim » Mo, 14.07.2003 21:28

Ich gehe davon aus, daß die CL-Aktie weiter mit Kursen - je nach Stimmungslage - um die 20 Cent gehandelt wird (vergleiche Holzmann, Kaufring usw.). Irgendwann wird sie dann überhaupt nicht mehr gehandelt werden, was ich übrigens bei manchem Wertpapier, z. B. Kaufring, längst erwartet hätte. Vielleicht muß erst eine offizielle Liquidation der Firma erfolgen?
5dim
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 213
Registriert: So, 08.12.2002 13:09
Wohnort: Hagen in Westfalen (Deutschland)


Zurück zu Börse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron