Kursentwicklung innerhalb der nächsten Tage

Alles Rund um Aktienkurs und Wandelanleihe

Moderatoren: ZiB-Moderatoren, Moderator, Börsenguru

Kursentwicklung innerhalb der nächsten Tage

Beitragvon Lifter » Di, 23.07.2002 7:14

:?: Was wird eigentlich mit dem Kurs passieren, wenn plötzlich mehr Geld für CL bereitgestellt wird als zum Kauf der WA nötig ist?

:?: Was passiert, wenn die öffentliche Hand ein massives Zeichen zur Unterstützung von CL gibt?

:?: Wir sind jetzt bei rund einem Euro - wo werden wir dann stehen?

:!: Die Umsätze sind zur Zeit sehr dünn. Die 1-Euro-Marke hält sich recht stabil. Ich denke, dass wir in wenigen Tagen wieder die 2- und 3-Euro-Marke von oben sehen werden. Nur mal so eine Vermutung.

:?: Habt Ihr Euch mal mit der Geschichte von TEAMWORK aus Paderborn (WKN 724161) beschäftigt?

Dort kann man live mitverfolgen, wie eine erfolgreiche Sanierung zusammen mit den Altaktionären abläuft.

:idea: Dazu empfehle ich tatsächlich mal Wallstreet-Online. :wink:

http://www.wallstreet-online.de/si/community/board/search.php?m=1.1.6.1&&uid=0&iid=0&woid=00089901&k=724161&cat=STK
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

Beitragvon Andreas Eichner » Di, 23.07.2002 8:17

Der Versuch einige Deiner Fragen zu beantworten, obwohl ich auch kein Guru bin.
zur 1. Frage: sollten mehr liquide Mittel zur Verfügung stehen als momentan gebraucht werden, wäre doch gut oder - wir sollten nicht vergessen, das die 4,1 Mio vom Juni Anfang nächsten Jahres fällig werden!
und eine vorzeitige Tilgung von Verbindlichkeiten führt dazu das die Zinslast, sprich die Kosten sinken...
zur 2. Frage: Dann werden sich kapitalkräftige Investoren (wahrscheinlich dann wieder die "Institutionellen Anleger", sprich die Banken), für die Aktie interessieren - das könnte bei starken Käufen zu einer nicht unbeträchtlichen Erhöhung des Kurses führen. Die Frage ist, wie diese Käufe in die Portfolios eingegliedert werden. Sollten es kurzfristige Käufe sein wird hier auf einen Kursgewinn spekuliert, der dann kurzfristig wieder zum Einbruch führen wird. So erlebt Ende Juni als der Kurs der Aktie von ca. 1 Euro auf über 1,60 stieg.
zur 3. Frage hier ist alles spekulativ, die Frage ist immer wieder ob langfristig oder kurzfristig investiert wird. Ich denke, wir werden eine Rallye erleben bis ca. 2,70 - 3,00 Euro aber auch noch einmal einen Einbruch, da die Zocker dann ihre Gewinne mitnehmen.
Ab er ich hoffe darauf, das genügend langfristige Investments getätigt werden, damit das Kapital dem Unternehmen zur Verfügung steht :wink:
Andreas Eichner
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 197
Registriert: Mo, 22.07.2002 14:14
Wohnort: Berlin

Wie haben die Altaktionäre Teamwork gerettet?

Beitragvon pestw » Di, 23.07.2002 9:33

Hallo Lifter,
zu Teamwork ist zwar bei Wallstreet Online weniger los als zu CargoLifter, aber trotzdem ist es uferlos, sich da durchzubeißen.
Könntest du nicht in wenigen Sätzen schlaglichtartig zusammenfassen, wie die Rettungsaktion gelaufen ist?
Oder auf die Threads verweisen, die das am besten illustrieren?
Es ist immer gut, wenn man von anderen lernen und deren Fehler vermeiden kann.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Erfolgreiche Sanierung bei TEAMWORK

Beitragvon Lifter » Di, 23.07.2002 11:47

Eigentlich gibt es bei w:o dazu einige sehr gute Threads, aber die sachlichsten Infos erhälst Du überd die Homepage von TEAMWORK.

http://www.teamwork.de

unter Presse

Die Frau Dr. Sabine Brummel gibt gerne detaillierte Auskunft.

Entscheidend war, dass einerseits ein Großinvestor gefunden wurde und dass dieser die Altaktionäre bei der Restrukturierung mit einbezogen hat.
Es erfolgte ein Kaptitalschnitt, dem mehrere Kapitalerhöhungen folgen. Wenn die AQltaktionäre mitziehen, haben sie sogar am Ende ein richtiges Schnäppchen gemacht. Wenn sie ihre Bezugsrechte nicht ausüben, werden sie von aktieninvestor.com gekauft.
Innovation braucht Mut!
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

Sommerschlussverkauf?

Beitragvon pestw » Fr, 26.07.2002 10:41

Heute gibt's die CL-Aktien wieder mal im Sonderangebot. Da will wieder mal so ein Narr seine CL-Aktien los werden, egal zu welchem Preis. :roll:
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Oskar » So, 11.08.2002 2:15

Ich habe leider nicht viel Erfahrung mit Aktien. Die ablehnende Entscheidung aus dem Bundeswirtschaftsministerium ist am Freitag nach Börsenschluß publiziert worden. Womit müssen wir Aktionäre am Montag rechnen?

Oskar
Oskar
 

Beitragvon k.moestl » So, 11.08.2002 8:50

Ich vermute, dass wir mit einem heftigen Kurssturz rechnen müssen, wenn nicht noch heute positive Signale vom der ZiB-Initiative und /oder ZiB-GmbH kommen.

Klaus Möstl
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Oskar » So, 11.08.2002 11:44

Ich spiele mit dem Gedanken zu verkaufen. Was meinen Sie?

Oskar
Oskar
 

Beitragvon Henry » So, 11.08.2002 12:11

:P
Nu erst recht. Das sitz ich aus. Soviel größer würde der Totalverlust dann auch nicht sein.
Soll kein Ratschlag sein, nur mein Vorgehen dargelegt.
Kopf hoch
Henry :)
Henry
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 144
Registriert: So, 21.07.2002 8:33
Wohnort: Hamburg

Beitragvon k.moestl » So, 11.08.2002 19:39

Wer als kühl rechnender Anleger vorgeht, muss wohl verkaufen, denn:
1. Alle in den Medien veröffentlichten Stellungnahmen sprechen vom Ende von Cargolifter.
2. Die ZiB-Initiative lässt uns, obwohl diese Bitte schon mehrfach im Forum erhoben wurde, über den Kontostand des Treuhandkontos im Unklaren.
3. Auch von der ZiB-GmbH wissen wir nicht, über wieviel Geld sie verfügen kann bzw. in Aussicht hat.
4. Auch eine grundsätzliche Stellungnahme der ZiB-Aktivisten zu dem negativen Bescheid des BMWi hat es dieses Wochenende bisher nicht gegeben. Keine Antwort ist auch eine Antwort!

Nur wer die Hoffnung deshalb noch nicht aufgegeben hat, weil er/sie den Cargolifter fliegen sehen will, wird wohl nicht verkaufen. Ich fürchte nur, dass dieses Häuflein am Kapitlamarkt ganz klar in der Minderheit sein wird.
MfG
Klaus Möstl
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Oskar » So, 11.08.2002 19:59

Danke für Ihre Bemühungen. Ich verkaufe am Montag, wenn der Handel nicht ausgesetzt wird. Trotz allem. Mir reicht es!

Oskar
Oskar
 

Beitragvon Hasseroeder » So, 11.08.2002 20:37

Hallo Oskar,

mir hängt auch der A... voller Tränen nach der Entscheidung der Bundesregierung :cry:. Ich habe auch noch auf positive Zeichen gehofft aber Wahlen sind eben Wahlen. Und denkt daran: Es werden leider nur die Politiker ausgewechselt (oder auch nicht), die Beamten bleiben auf ihren Stühlen sitzen.
Meine Meinung: ich werde auch "einen Teil" verkaufen, aber erst will ich sehen wie sich der Kurs entwickelt.
- Warscheinlich geht es in den Keller, aber auch ein Keller hat einen Boden! - Vieleicht hat dort doch einer eine Kerze in die hinterste Ecke gestellt und dazu ein Bild von Herrn Höhrmann und Herrn Gablenz (vom C- Day1) und ganz leise ertöhnt das Lied von den "Toten Hosen" von einem alten Plattenspieler und der Kurs geht doch wieder langsam nach oben und am Horizont erscheint ein kleines Licht! -Ich bin auch auch nicht sicher.
Ich habe an das Bundeskanzleramt geschrieben und mitgeteilt, daß Herrn Schröder durch die Entscheidung 3(drei) Stimmen verloren gegangen sind.
- Wenn jeder Aktionär dieses mitteilt, wobei die Wahlfreiheit erhalten bleibt, kann auch eine stattliche Zahl für den September rauskommen.
- Vielleicht hilft es noch :roll:
Aber bitte denkt alle daran,nachzulesen auf:
"http://www.cl160start.de/hinweis_aktionaere.htm"

K. Ehlers
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Bitte kühlen Kopf behalten

Beitragvon RSM » Mo, 12.08.2002 5:31

Liebe CargoLifter-Freunde,

es sind schon schwere Wetter, durch die wir zur Zeit geschickt werden.
Dennoch möchte ich Euch dazu aufrufen, einen kühlen Kopf zu behalten.


Defacto gibt es keine Änderung gegenüber den Tagen vor der Meldung. Einziger
Unterschied ist, dass die schon überheblich zu nennenden Prognosen des Herrn
Mönning nicht eingetreten sind. Warum sollte es ihm mit einem Businessplan,
der sich nur unwesentlich von dem unterscheidet, den Herr von Gablenz im
März präsentiert hat
, anders ergehen als dem vormaligen
Vorstandsvorsitzenden?


Ich begrüße die Entscheidung des Bundeswirtschaftsministeriums, CargoLifter
unter der Herrschaft von Herrn Mönning nicht einen weiteren Euro zukommen zu
lassen. Anscheinend ist das zunächst entgegengebrachte Vertrauen in die
Fähigkeiten des Insolvenzverwalters nicht gerechtfertigt gewesen ist.

Hat überhaupt mal jemand aus der Politik nachgefragt, was innerhalb von acht
Wochen mit den 4,1 Mio Euro passiert ist? Anscheinend ja, denn die
Entscheidung der letzten Woche kommt ja nicht aus dem hohlen Bauch.

Man lese auch die Pressemitteilungen genau. Da ist von fehlenden
Privatinvestoren die Rede. Tatsache ist, dass die öffentliche Hand
CargoLifter anscheinend nur unterstützen wird, wenn ein belastbares
Geschäftskonzept vorliegt. Alles andere macht auch keinen Sinn.

Gleichzeitig ist schon während des Roundtable-Gespräches mit Politikern und
Bänkern Herrn Mönning eindeutig mitgeteilt worden, dass er sich um private
Investoren bemühen soll, da es sonst keine Beteiligung von Bund oder Land
geben werde. Was ist seitdem geschehen? Hat es einerseits nach dem Hearing
am 11. Juli, andererseits nach dem Gespräch mit den Politikern auf dem Brand
Pressekonferenzen gegeben? Unserers Wissens nicht, denn die Vetreter der
Medien rufen bei uns an und sind ratlos. Die Berichterstattung in den Medien
wäre eine gute Möglichkeit gewesen, die über 73.000 Aktionäre zu
informieren. Dies wurde versäumt. Die Teilnehmer der Treffen wurden zum
Stillschweigen verurteilt oder baten ihrerseits um Diskretion. Warum wurde
nicht schon früher eine Info an die Aktionäre versandt? Wieso werden sie -
wir vermuten das - erst jetzt kontaktiert, um ihnen die Pistole auf die
Brust zu setzen?

Alles in allem nicht gerade sichere Anzeichen, dass sich ernsthaft um
private Investoren bemüht wird. Dann darf man schon fragen, wozu angeblich
Nächte durchgearbeitet werden, wenn dies jetzt das Ergebnis ist? An diesem
Punkt waren wir schon einmal. Allerdings hatten wir vorher noch einen
intakten CL 75 und einige Massekredite weniger, die wir nun bedienen müssen.

Bezüglich des CL 75 ist anzumerken, dass es den Aktionären letztendlich egal
ist, ob die Schadenssumme durch die Haftpflichtversicherung der AG oder die
des Insolvenzverwalters beglichen wird.

Also, Kopf hoch, es geht weiter

NMSMAX
Mitinitiator Zukunft in Brand
RSM
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 20.07.2002 16:46
Wohnort: Dresden

Kurserholung !!!

Beitragvon Igel » Mo, 12.08.2002 9:41

So langsam scheint sich der Kurs der CL-Aktie wieder zu erholen.
Ich verstehe nur nicht, wer sich von seinen Papieren bei einem Kurs von 0,16 Euro trennt - naja, muß ja jeder selbst für sich entscheiden. Jedenfalls scheint es sich für die treuen CL-Aktionäre auszuzahlen, nicht die Nerven verloren zu haben. Z.Zt. pendelt er knapp unter 0,50 Euro.
*Oskar* ich hoffe, daß Du nicht einer von denen warst, der sich bei 0,16 Euro von seinen Papieren getrennt hat. Habt ein wenig mehr Mut und vertraut ZiB, die wissen schon, was sie tun und laßt Euch nicht von den Medien verrückt machen.

Wir werden es ihnen zeigen!

Ivo.
Igel
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa, 20.07.2002 22:03
Wohnort: Magdeburg

aber stoiber oder wie ???

Beitragvon livedabei » Mo, 12.08.2002 13:53

@hasseröder

so blöd die Situation hier auch ist, glaub bitte nicht, dass ein Herr Stoiber Interesse an der Erhaltung von CL gehabt hätte... weil CL liegt nämlich nicht in Bayern, und zudem noch im Osten...
livedabei
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi, 31.07.2002 18:58

Nächste

Zurück zu Börse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron