Pressemitteilung 2/1002

Moderator: ZiB-Moderatoren

Pressemitteilung 2/1002

Beitragvon ZiB-Moderator » Mi, 16.10.2002 9:22

Die Initiative "Zukunft in Brand" verstärkt ihre Bemühungen, privates Kapital zur Erhaltung der CargoLifter AG einzuwerben.

Dazu wurde neben dem Konto bei der Dresdner Bank ein weiteres bei der Weber-Bank in Berlin eingerichtet.

Dieses war notwendig geworden, um vor allem Nichtaktionären die Möglichkeit zu geben, Mittel auf einem Treuhandkonto bereit zu stellen.

Da entgegen der ursprünglichen Ankündigungen bis heute noch kein Brief mit einem Angebot an die Aktionäre verschickt wurde, will die Initiative sich davon unabhängig machen und wieder verstärkt an die Öffentlichkeit gehen, um für ihr Modell zu werben.

Dies ist ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu einer wie auch immer gearteten Teilschuldverschreibung zu sehen, sondern als Ergänzung.

Den Einzahlern soll es vorbehalten sein zu entscheiden, welche Treuhandbedingungen ihrem Sicherheitsbedürfnissen am ehesten entsprechen. Uns scheint hier insbesondere der Punkt der strikten Mittelverwendungskontrolle entscheidend.

In Zusammenarbeit und in enger Abstimmung mit der ZiB GmbH wurde dazu ein Businessplan ausgearbeitet, der genau diesen Bedürfnissen Rechnung trägt.

Die Initiative begrüßt außerordentlich die Bemühungen der GRÜNEN-Politiker Cornelia Behm, MdB, und Roland Vogt, die innerhalb ihrer Organisation für eine Unterstützung von Zukunft in Brand werben. Damit beschreitet Bündis 90 / Die GRÜNEN im Land Brandenburg neue, innovative Wege der politischen und wirtschaftlichen Mitbestimmung. Näheres dazu in Kürze.
ZiB-Moderator
Charly
Charly
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa, 20.07.2002 19:53

Zurück zu Pressemitteilungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron