Zeppelin kauft Cargolifter-Wissen

Alles rund um die Aktiengesellschaft

Moderatoren: Moderator, ZiB-Moderatoren

Thema geteilt

Beitragvon ZiB-Moderator » Mi, 26.10.2005 6:46

Das Thema wurde an dieser Stelle geteilt und die Beiträge in ein neues Thema "Insolvenzverwalter an bestmöglicher Verwertung interessiert?" im Forum "Rund um die AG" verschoben
ZiB-Moderator
Charly
Charly
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa, 20.07.2002 19:53

Beitragvon Matthias/Wismar » Do, 27.10.2005 16:03

wer wissen will warum die patente wirklich nur vergleichsweise wenig gebracht haben soll sich den artikel von mike degen ( vom 17.11.2003) anschauen:

8.) Die Versteigerung zeigt eindrucksvoll was der Kreis möglicher Interessenten von der ganze Sache hält. Neben der Publizierung in den einschlägigen Kreisen, der gesamten Gläubigerschaft und auf diversen Homepages, wurden etwa 1.500 potentiell Interessierte direkt angesprochen (Mail, Anruf, Schreiben). Weder die absolute Beteiligung, noch das Ergebnis lassen den Schluss zu hier wären Schätze verramscht worden. Im Gros wurden Gegenstände des täglichen Gebrauchs in Wirtschaft und Handel gut verwertet, sobald aber luftschiffspezifisches Equipment aufgerufen wurde, verstimmten die Gebote.

9.) Die Überprüfung des Know-Hows, der Patente und des restlichen IPs (Intelectual Property) ergab ein noch schlimmeres Bild. Ich zitiere an dieser Stelle das Gutachten der Brainshell GmbH, ein auf Bewertung und Verwertung von Industrierechten spezialisierten Unternehmens:
- „ Für die Kategorie „gutes Verwertungspotential“ konnten keine IP-Assets identifiziert werden“
- „Insgesamt sechs IP-Assets haben ein „durchschnittliches Verwertungspotential“.....kommen (aber) im Grundsatz nicht für eine Einzelverwertung in Frage.“
- „Von den insgesamt 38 begutachteten Schutzrechten haben 32 ein „unzureichendes Verwertungspotential.“
Die Begründung dieser Einschätzungen ist niederschmetternd. Hier wird von „mangelnder technischer Exzellenz“, „schlichten handwerklichen Fehlern bei der Anmeldung des Schutzrechtes“ bis zu „nicht schützenswert, da Stand der Technik“ aufgezählt weshalb auch hier kein Betrag zu realisieren sein wird, der dem Aufwand in irgendeiner Form gerecht wird. Bezeichnenderweise ist das Patent „ Handschuh, insbesondere Arbeitshandschuh für Höhenarbeiten, AZ DE 202 04 023“ eine der werthaltigsten Schutzrechte, da von einer Patentrendite >/=1 ausgegangen werden kann.

10.) Dr. Schneider hat seit geraumer Zeit die Aufgabe übernommen das „Intelectual Property-IP“ zu sichten, zu katalogisieren und parallel zu 9. (industrielle Vermarktbarkeit) in Hinsicht auf ein neues Vorhaben „Luftschiffbau auf dem Brand“ zu bewerten. Nach eigenen Aussagen hat der gesamte Palette von „technischen Schätzen“ bis zu „hanebüchenem Unfug“ vorgefunden. Teilweise wurden Umstände parallel von verschiedenen Abteilungen erforscht und mit gegensätzlichen Aussagen dokumentiert?!? Nach einer vorsichtigen Schätzung entspricht das dokumentierte Know-How einem tatsächlichen Aufwand von etwa 25-35 Mio. Euro. Was ist mit dem Rest des „Forschungsaufwandes“ passiert? Wir kommen dennoch zu der Überzeugung das das Vorgefundene einen Wert hat. -Vieles davon aber nur und ausschließlich für ein ähnlich gelagertes Vorhaben.
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Look

Beitragvon Beate Kalauch » Do, 27.10.2005 17:14

Look, who is talking, wissen Sie nicht , wer Mike Degen ist?

Und der Schlußsatz erklärt auch alles. Wurde keine Liste beigelegt, wer NICHT angeschrieben wurde? Danach sollte man wohl mal forschen. Wenn potentielle Interessenten gar nicht in die Runde aufgenommen wurden, ist doch das Erbenis nicht verwunderlich!

Es können nur Firmen dafür bieten, die explizit das selbe Vorhaben anstreben!

Beate Kalauch
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon Matthias/Wismar » Fr, 28.10.2005 8:31

Wurde keine Liste beigelegt, wer NICHT angeschrieben wurde?


natürlich nicht aber ich unterstelle mal das die entsprechenden interessenten die sache genau beobachteten.

wurde eigentlich seiten cargolifter neu mitgeboten?
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

zweierlei Maß

Beitragvon Beate Kalauch » Fr, 28.10.2005 10:57

Sie messen auch immer mit zweierlei Maß. Der Gegenseite unterstellen Sie, die Dinge richtig zu machen und bei uns finden Sie immer irgend ein Haar in der Suppe.

Ob wir mitgeboten haben? Wovon bitteschön? Und wo sollten wir die Gegenstände unterstellen? Die neue AG ist erst nach der Versteigerung gegründet worden und hat vorerst - aber das sollten Sie alles aus dem Effeff wissen - andere Aufgaben!

Und überdies: Kontrollmöglichkeiten sind für uns teilweise sehr schwer wahrzunehmen, ansonsten dürfen Sie uns glauben, dass wir alles beobachten und kommentieren, was sichtbar geworden ist!

Beate Kalauch
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon Matthias/Wismar » Fr, 28.10.2005 15:05

Ob wir mitgeboten haben? Wovon bitteschön?


komisch, so lange ist es nicht her das ZiB CL retten wollte. es gab doch etliche leute, nur um mal kröplin zu nennen, die angeblich millionen in der hinterhand hatten.
allein die monatlichen kosten der halle die ZiB für den luftschiffbau erhalten wollt wären höher als zepplin für das gesamte know how bezahlt hat. erstaunlich das die interessenten von damals jetzt nicht zugegriffen haben......
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Beitragvon pestw » Fr, 28.10.2005 15:26

Matthias/Wismar hat geschrieben:
Ob wir mitgeboten haben? Wovon bitteschön?


komisch, so lange ist es nicht her das ZiB CL retten wollte. es gab doch etliche leute, nur um mal kröplin zu nennen, die angeblich millionen in der hinterhand hatten.
Frag den Prof. Kröplin selber. Von wem er die Millionen hatte und wofür er sie zugesagt bekam und was daraus geworden ist, wissen wir nicht.

allein die monatlichen kosten der halle die ZiB für den luftschiffbau erhalten wollt wären höher als zepplin für das gesamte know how bezahlt hat. erstaunlich das die interessenten von damals jetzt nicht zugegriffen haben......
Wir hatten ein Treuhandkonto gebildet. Die gesammelten Beträge wären nur dann eingesetzt worden, wenn sie in Summe einen Betrag ergeben hätten, der eine Fortsetzung des ganzen Unternehmens auf Basis des AirCrane ermöglicht hätte. Andernfalls war das Geld an die Einzahler zurückzuerstatten. Da wir nur ca. 1800 E-Mail-Adressen erreichen konnten (von denen immerhin 550 einzahlten), kam nicht genug zusammen und wir mussten zurückzahlen. Teilbeträge standen nicht zur Verfügung.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1941
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Matthias/Wismar » Fr, 28.10.2005 15:37

nunja, das mit dem treuhandkonto ist mir bekannt. aber jetzt hätte man das gesamte von CL geschaffene vermögen quasi für relativ wenig kaufen können und hätte nebenbei keine altschulden und eine in der unterhaltung sündhaft teure halle.
die bedingungen waren so doch allemal besser als die sache mit dem treuhandkonto. einige monate später hätte das geld doch wieder nicht gereicht?

daher die frage: hat man auf seiten ZiB mit dem gedanken gespielt die IP`s zu kaufen?
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Beitragvon pestw » Fr, 28.10.2005 16:13

Ist das nicht bekannt? Die Bietergemeinschaft Immaterialwerte CargoLifter, an der wir beteiligt sind, hat für die Immaterialwerte ein Gebot abgegeben, das jedoch von Zeppelin Luftschiffbau überboten wurde.
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1941
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Matthias/Wismar » Fr, 28.10.2005 16:17

also mir war das nicht bekannt. darf man fragen wie hoch das gebot war?
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Beitragvon pestw » Fr, 28.10.2005 16:49

Muss erst nachsehen ob das schon wo steht.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1941
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Matthias/Wismar » Mo, 31.10.2005 15:23

:?: wurde denn nun seitens ZiB bzw. umkreis was geboten und wenn ja wieviel?
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Kommt noch

Beitragvon pestw » Mo, 31.10.2005 17:12

Kommt im geplanten Newsletter. Wenn, dann soll die ganze Geschichte im richtigen Zusammenhang dargestellt werden, nicht einfach so eine Zahl in den Raum schmeißen...
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1941
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Matthias/Wismar » Mo, 31.10.2005 17:29

:roll: ich denke mal die bietergemeinschaft wollte das know how für nullkommanichts haben?!?!
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Beitragvon Hasseroeder » Di, 01.11.2005 5:22

hallo Matthias/Wismar,

:oops: -denke mal "Denken kann Glückssache sein" :cry: :wink:
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 668
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

VorherigeNächste

Zurück zu Rund um die AG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron