ZiB regelmäßig unterstützen...wer macht mit?

Verschiedene Umfragen rund um die Initiative "Zukunft in Brand" und die CargoLifter AG.

Moderator: ZiB-Moderatoren

Macht ALLE mit beim ZiB-Unterstützerkonto !

ich habe einen Dauerauftrag >= 10,- € eingerichtet
3
8%
ich mache auch mit, zahle aber lieber unregelmässig
22
55%
ich habe einmal eingezahlt, das reicht.
1
3%
ich würde ja gerne, bin aber nicht so flüssig..
9
23%
ich weiß noch nicht so recht...
3
8%
ich unterstütze ZiB nicht, das bringt doch nichts!
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 40

ZiB regelmäßig unterstützen...wer macht mit?

Beitragvon XY » Sa, 07.09.2002 21:28

Wer hilft mit das ZiB-Team zu unterstützen? Es gibt sicher eine Menge "Nebenkosten" (Porto,Telefon, etc..) und weitere Dinge die vielleicht nur mit einem gewissen finanziellen Grundstock (Plakate drucken, Briefe und Faxe versenden) möglich werden.

Daher mein Vorschlag:

Richten wir doch einfach alle einen Dauerauftrag, z.B. in Höhe von 10,- Euro (jeder wie er kann und mag) ein, somit könnte ZiB auch mit regelmäßigen Einnahmen rechnen und sicher noch einiges mehr erreichen:

Das ZiB-Unterstützerkonto (nicht Treuhandkonto !!) lautet:

Empfänger: Zukunft in Brand
Kontonummer: 216607
BLZ: 74362663
Bank: Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding
Zuletzt geändert von XY am Do, 12.09.2002 7:28, insgesamt 1-mal geändert.
XY
Joey
Joey
 
Beiträge: 42
Registriert: So, 21.07.2002 12:06

Unterstützung von ZiB

Beitragvon Igel » So, 08.09.2002 10:53

Klar fallen bei ZiB jede Menge "Nebenkosten" wie Porto, Telefon, Fax, usw. an.Die Idee mit einem Dauerauftrag ist sicher nicht schlecht.
Zur Zeit sind wieder Spendenmarken-Blöcke (sogenannte "Innovationsmarken") von dem Künstler Uwe Bressem der Initiative zur Verfügung gestellt worden.
Von diesen 120 Stück sind jedoch innerhalb kürzester Zeit (nach 24 Stunden) bereits 29 Stück verkauft worden. Ist ja auch für´ne gute Sache. Außerdem weiß jeder, der sich in solch einer Form an ZiB beteiligt hat, wenn der CL 160 oder wie auch immer er dann heißt, in Zukunft das erste Mal startet, daß er einen nicht unerheblichen Anteil an diesem Erfolg hat.
Also macht alle mit!

Ivo.
Igel
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa, 20.07.2002 22:03
Wohnort: Magdeburg

Unterstützen

Beitragvon Beate Kalauch » So, 08.09.2002 11:05

Hallo Freunde,

wie geht das bitte? Ich dachte immer, eine Firma dürfte keine Spendengelder einsammeln, oder ist eine GmbH keine Firma?

Das ist ja mein Problem, was CargoLifter angeht, meine eingangs geplante Spendenaktion durfte nach deutschem Recht und Ordnung..... nicht stattfinden. wie wird denn das gebucht?

Ansonsten müßt ihr was verkaufen, das geht dann, Billigartikel und hoher Preis, ist gleich Spende.

Grüße aus Hamburg

Beate Kalauch
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Re: Unterstützen

Beitragvon bofried » So, 08.09.2002 11:13

Beate Kalauch hat geschrieben:Hallo Freunde,

wie geht das bitte? Ich dachte immer, eine Firma dürfte keine Spendengelder einsammeln, oder ist eine GmbH keine Firma?
Beate Kalauch


1. Es handelt sich nicht um die GmbH für die das Unterstützerkonto eingerichtet wurde sondern um das der Initiative "Zukunft in Brand"
2. Jeder kann Geld überweisen wohin er will, auch auf ein GmbH- Konto.
3. Die Einzahlungen auf das Unterstützerkonto sind keine "Spende" im Sinne des Steuerrechts. Es kann keine Spendenquittung ausgestellt werden da die Initiative keinen Gemeinnützigkeitsstatus hat.
4. Die Innovationsmarke werden nicht verkauft sondern als Dank an diejenigen verschickt, die Geld auf das Unterstützerkonto einzahlen und die sich für diese Form des "Dankes" ausgesprochen haben.

Gruß Bofried
Bild
bofried
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 127
Registriert: Di, 16.07.2002 18:48

Beitragvon Igel » So, 08.09.2002 11:17

@ Beate

Kurz zur Erläuterung:
Das Geld auf dem Unterstützerkonto ist für die Initiative ZiB und NICHT für die GmbH ! :idea:
Das sind zwei völlig unterschiedliche Rechtsformen und haben rein rechtlich, nichts miteinander zu tun. :!:

Ivo.
Igel
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 131
Registriert: Sa, 20.07.2002 22:03
Wohnort: Magdeburg

Beitragvon Jens Weber » So, 08.09.2002 13:11

Moin Moin CLer,

ich habe keinen Dauerauftrag, da ich so den Betrag Monatlich ändern kann.
Wie jetzt gerade habe ich dann gleich noch 3xdie neuen Marken mitbestellt und noch was dabei getan.
Wenn ich jetzt einen Dauerauftrag mache bleibt es zB bei 10 €, so sind es jetzt 44,44 €.
Aber was zählt ist, das die Kosten weiter gehen und wir Monatlich ein wenig Geld zur Verfügung stellen, damit es weitergehen kann!

Jede EuroMark zählt, ob groß ob klein!
Bild

CL über Deutschland
schönen Sonntag
Jens
Jens Weber
Joey
Joey
 
Beiträge: 32
Registriert: Sa, 20.07.2002 21:09
Wohnort: Križevci Kroatien

Geld

Beitragvon Beate Kalauch » Mo, 09.09.2002 8:36

Hallo Bofried,

was heißt, jeder könne Geld an eine Firma überweisen? Wir sind selbst Unternehmer und ich sage Dir, wenn da irgendwo Geld auf ein Konto kommt, zudem es keine Rechnung gibt, ist das nicht zu buchen!

Ich will das nicht wissen, um Dich zu ärgern, aber wenn ihr das so macht, kommt irgendwann das Finanzamt an und dann habt ihr ein Problem.....

Mit den Spenden für ZIB, muß das nicht irgendwie auch dem Finanzamt angegeben werden? Immerhin schreibst Du, es ist keine "Gemeinnützigkeit" anerkannt. Das dauert auch ein wenig, bevor das bescheinigt wird, das weiß ich von der Delphingeschichte, damit tun sich die Behörden schwer.

Aber, warum nehmt Ihr meinen Vorschlag nicht auf, Dinge zu verkaufen, hoher Preis, günstiger Artikel, Differenz ist dann ein erhöhter Benefit, der aber auch versteuert werden muß.

Dann hinlaufen und Gemeinnützigkeit anerkennen lassen, kann das nicht einer mal in die Hand nehmen? Muß aber wohl der Geschäftsführer machen...

Ich grüße Euch!

Beate Kalauch
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Finanzamt? Kein Thema.

Beitragvon pestw » Mo, 09.09.2002 9:12

Hallo Beate,
unsere "Finanzchefin" (also die der Initiative ) hast du ja auch kennengelernt auf dem C-Day. Die hat alles im Griff und passt auf wie ein Schießhund. Vor dem Finanzamt brauchen wir uns nicht zu fürchten. Keine Sorge.

Die Einnahmen verbuchen und versteuern wir ehrlich wie die Lämmer, sobald der Überschuss die Freibeträge überschreitet und der Stichtag naht. Im Moment haben wir noch überhaupt keine Überschüsse, sondern gerade mal das Defizit vom C-Day ausgeglichen.

Und, wie gesagt, die ZiB GmbH hat mit der Initiative rechtlich und finanziell rein gar nichts zu tun. Die GmbH ist aus der Initiative hervorgegangen, verfolgt das gleiche übergeordnete Ziel und wird zum Teil von den selben Personen getragen. Daher kommt die Namensähnlichkeit.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1947
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Re: ZiB regelmäßig unterstützen...wer macht mit?

Beitragvon pestw » Mo, 09.09.2002 9:30

Andreas Konopatzki hat geschrieben:Wer hilft mit das ZiB-Team zu unterstützen? Es gibt sicher eine Menge "Nebenkosten" (Porto,Telefon, etc..) und weitere Dinge die vielleicht nur mit einem gewissen finanziellen Grundstock (Plakate drucken, Briefe und Faxe versenden) möglich werden.


Herzlichen Dank, @Andreas Konopatzki, für die Initiative. Für den nächsten Newsletter haben wir einen ähnlichen Appell geplant.
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1947
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Re: Geld

Beitragvon fambly » Mo, 09.09.2002 9:50

Beate Kalauch hat geschrieben:Hallo Bofried,

was heißt, jeder könne Geld an eine Firma überweisen? Wir sind selbst Unternehmer und ich sage Dir, wenn da irgendwo Geld auf ein Konto kommt, zudem es keine Rechnung gibt, ist das nicht zu buchen!

Ich will das nicht wissen, um Dich zu ärgern, aber wenn ihr das so macht, kommt irgendwann das Finanzamt an und dann habt ihr ein Problem.....

...


Also wenn in meiner Firma Geld auf dem Konto einschlägt und ich niemanden eine Rechnung dafür gestellt habe (was leider unwahrscheinlich ist) dann würde ich in jedem Fall einfach die Märchensteuer ans Finanzamt abführen.
Wenn der Einzahler eine Rechnung will, kann ich ihm immer noch eine stellen und zwar z.B. über eine beliebige telefonische Dienstleistung etc., will er keine dann habe ich immer noch einem Sammelkunden (Tageskasse nur Bon keine Anschrift) wo ich das locker verbuchen kann. Das FA ist nur an der besagten Steuer Deiner Einnahmen interessiert.

Gruß
fambly
:P
fambly
Joey
Joey
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo, 22.07.2002 13:18

Das Problem unerwünschter Einnahmen

Beitragvon pestw » Mo, 09.09.2002 9:54

Auf die Idee kommt anscheinend kaum jemand, dass man Einnahmen ja auch versteuern könnte :!: ;)
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1947
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Dauerauftrag

Beitragvon JU » Mi, 11.09.2002 21:11

Hallo,

habe sehr lange überlegt, ob ich den Dauerauftrag einrichten kann. Bin auch ein wenig klamm, zur Zeit in Kurzarbeit und wer weiß was nach der Kurzarbeit wird.

Aber 10 € monatlich sind mir die Sache wert.
Sind bestimmt gut angelegt.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 597
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Beitragvon RSM » Mi, 11.09.2002 21:15

Hallo Uwe,

danke für deine großzügige (Dauer-)Spende.

Schau mal auf die ZiB-Seiten, deine Seite steht auch wieder mit auf der Startseite (links)

NMSMAX
RSM
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 172
Registriert: Sa, 20.07.2002 16:46
Wohnort: Dresden

Beitragvon JU » Mi, 11.09.2002 21:27

NMSMAX hat geschrieben:Hallo Uwe,

danke für deine großzügige (Dauer-)Spende.

Schau mal auf die ZiB-Seiten, deine Seite steht auch wieder mit auf der Startseite (links)

NMSMAX



Habe ich mit Zufriedenheit 8) und Überraschung :shock: festgestellt, Dank zurück.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 597
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Beitragvon k.moestl » Do, 12.09.2002 10:11

Hallo Mit-Unterstützer von ZiB,

wie die Umfrage zeigt, wollen die meisten lieber unregelmäßig ihren Beitrag leisten.
Dann bedarf es natürlich eines Anlasses, sonst bleibt es beim guten Vorsatz.
Mein Vorschlag: Nehmt das Erscheinen eines neuen NEWSLETTERS zum Anlass,
eine "Spende" zu leisten, denn erstens erhöht es die Motivation für das ZiB-Teams,
uns über den neuesten Stand zu informieren und zweitens ist der NEWSLETTER ja ein Bericht
über geleistete ehrenamtliche Arbeit und es wäre unfair, wenn wir uns an dieser Arbeit nur mit Beifall beteiligten ("Macht weiter so!"). Nein, wir sollten schon unseren Solidarbeitrag leisten,
denn es geht ja auch um unsere Interessen.
Wer sich nicht oder nur wenig an der zu leistenden Arbeit
beteiligen kann,
sollte das wenigstens durch seine "Spende" (besser: Solidarbeitrag) kompensieren.

Gruß
Klaus Möstl
ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Nächste

Zurück zu Umfragen ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast