Pressemitteilung der ZIB vom 21.11.2003

Hier kommt alles rein, was mit dem Standort Brand, aber nicht direkt mit der CargoLifter AG und ihren 100%-igen Töchtern zu tun hat.

Moderatoren: Moderator, ZiB-Moderatoren

Beitragvon Matthias/Wismar » Mo, 01.12.2003 15:40

Frau Kalauch,

an diesem aussichstlosem unterfangem beteilige ich mich nicht.

bis jetzt war ZiB wohl eher harmlos, es ging um das eingesetzte kapital. jetzt stehen aber investitionen und arbeitsplätze auf dem spiel. da fehlt auch dem letzten das verständniss.




ja und daran ist eben nicht nur CargoLifter schuld!


hier wird aber permanent versucht den IV für die insolvenz geradestehen zu lassen. CL hat zu lebzeiten schon kein geld mehr bekommen und da gibts dann wirklich noch leute die behaupten CL sei sanierungsfähig gewesen. bei so einem quatsch muss ich dagegenhalten.

allein der letzte newsletter ist einefrechheit! kunde für den CL. sowas wird halt hier gerne behauptet um den IV als sündenbock dastehen zu lassen wohlwissend das heavy-lift-canada eine briefkastenfirma war die

1. das einzige geld von CL selbst erhalten hat

und

2. den ballon selbst damit nicht bezahlbar war.

es geht mir einfach um die "vergewaltigung" von fakten.


wenn ich ehrlich bin hat mir auch der erste kontakt mit herrn hörmann ein bischen den spass an der sache verdorben, arrogant von oben herab (zitat hörmann-aus dem gedächtniss): "der erfolg wird uns recht geben".

danach ist jede aktion seitens ZiB den bach runter gegangen.....
MFG

Matthias
Matthias/Wismar
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 356
Registriert: Mi, 26.11.2003 17:14

Beitragvon eurofuchser » Mo, 01.12.2003 16:28

Tja lieber Matthias,

so ist sie nunmal, unsere gute Beate K.: Andersmeinende und solche mit unbequemer Faktenkenntnis labern halt nur. Schade, dass wir so nichts weiteres mehr von Herrn Degen, dessen Postings mir sehr vernünftig vorkamen, erfahren werden und der ja wohl auch der Ahnungslosigkeit bezichtigt wurde.

Das würde mich jedenfalls erheblich mehr interessieren als diese gebetsmühlenartig und langatmig wiederholten Lobhudeleien auf das alte Management, für das sich schon seit Jahr und Tag niemand mehr interessiert und wie toll es ist, wenn Menschen mal was unternehmen als immer nur zu meckern. Nur die Satzstellung wird etwas variert, ansonsten der altbekannte Sarotti.

Nur über so kleinliche Details wie Finanzplanung oder technischen und wirtschaftlichen Realisierbarkeit darf nicht geredet werden.
eurofuchser
Charly
Charly
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa, 12.04.2003 14:17

@ Eurofuchser

Beitragvon Beate Kalauch » Mo, 01.12.2003 21:01

@ Eurofuchser

Also, dann reden Sie doch mal über Finanzplanung und so vernünftige Dinge...anstatt mich immer nur in die "Beziehungsecke" zu stellen. Sie sind nämlich ständig vom Thema abgekommen, nicht ich!

Um mal auf Ihre Frage zurückzukommen....Ihre Homepage würde ich mit gel....-airschip.com bezeichnen. Jedenfalls würde das zu Ihren Postings passen. Auch votieren Sie ja ständig für ein vergleichbares Projekt.....also vergleichbar ist auch etwas Anderes...

Aber, da Sie ja so klug sind, dann kommen Sie doch mal rüber mit verwertbaren Argumenten. Nur andere Leute schlecht zu reden, damit kommt man nicht weiter. Sie provozieren, dass ich das alte Management in Schutz nehme...denn es ist höchst unfair von Ihnen, wie Sie hier in Bausch und Bogen alles niedermachen.

Na und Matthias/Wismar schafft es ebenfalls nicht, auf Fragen sachlich zu antworten. Wenn der IV so sehr rechtens handelte, wie Sie immer behaupten, dann frage ich Sie mal in aller Öffentlichkeit, warum er meinen Verein "Förderverein Cargolifter e.V. (www.cargolifter-foerdern.de) denn verbieten wollte? Ich habe das in endlosen Rechtsanwaltssitzungen abgestimmt, ich darf einen Verein gründen, solange ich nichts Schlechtes über das Unternehmen verbreite. Na, ich habe ja vor, CargoLifter zu helfen, was Schlechtes wird man mir nicht nachweisen können. Jedenfalls habe ich zwei oder drei doch nicht so nette Briefe hier liegen, in denen mir Strafgeld und Gerichtsverfahren angedroht werden. Also, die Journalisten, die in meinem Verteiler stehen, fragen schon ungeduldig an...was es Neues in dieser Angelegenheit gibt.

Also, noch einmal, wenn alles so im "grünen Bereich" ist, wie immer behauptet, dann verstehe ich die ganze Aufregung aus Ihren Reihen einfach nicht. Herr Degen meldet sich nicht mehr zu Wort, weil ihm die Argumente ausgegangen sind, ansonsten ist er ja wortgewaltig genug, sich auch unhöflich auszudrücken. Jedenfalls werden Leute, die für den CargoLifter arbeiten (unentgeldlich), hier abgekanzelt, wie man es sich schlimmer nicht vorstellen kann.
Warum eigentlich?

Ja und es wäre doch einmal an der Zeit, dass Sie sich outen, Herr Gel... , wenn Ihr Projekt so förderungswürdig und interessant ist, warum tun Sie das nicht? Warum rühren Sie nicht die Werbetrommel? Neiden Sie das dem Carl von Gablenz, dass er das besser konnte? Sie regten sich mehrfach darüber auf, dass bei einer Show (Verkaufen mit Showmanship...) Folie zerschnitten wurde. Wahrscheinlich können Sie die Folie für Ihr Luftschiff nicht bezahlen, ich glaube gern, dass es dann weh tut, wenn man soetwas sieht.....Aber anstatt sich so zu echauffieren, vielleicht hätten Sie einen freundschaftlichen Weg einschlagen können und CargoLifter hätte mit Ihnen zusammen gearbeitet. Das sind nette und freundliche Menschen, die das dort aufbauten und keine Unmenschen.

Mit freundlichen Grüßen

Beate Kalauch
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon eurofuchser » Di, 02.12.2003 11:37

@ Frau Kalauch

So kommen wir hier nicht weiter:

1. Es handelt sich nicht um meine HP, ich bin nicht Herr Gelhard, der Mann ist 82 oder 83 Jahre alt, ich dagegen bin mitte 40.

2. Wenn Sie aber mal dessen Lebensleistungen, die er als one-man-show erbracht hat, mit denen von cargolifter vergleichen wollen, empfehle ich eine Patentrecherche unter www.dpma.de Geben Sie dort unter "Erfinder" mal Egon Gelhard ein und bei einer zweiten Recherche unter "Anmelder" Cargolfter AG, das ist ganz leicht und kostet nichts. Viele der Dinge, mit denen Sie täglich umgehen, hat Gelhard erfunden und wirtschaftlich verwertet, darunter z.B. die elektronische Einparkhilfe für KFZ.

Und Sie meinen allein auf der Basis eigener Insolvenz an diesem Mann Kritik leisten zu können, oder Empfehlungen formulieren zu können, wie man ein solches Unternehmen aufzieht? Meinen Sie ernsthaft sich auf Augenhöhe mit einem solchen Genie zu befinden?

Wer sich dessen Luftschiffmodell anschauen will kann dies gerne tun: www.gelhard-airship.com. Das abgebildete Starrluftschiff existiert als Modell. Ein weiteres mehr als 20 Meter langes Modell ist bedauerlicher Weise dem Hochwasser des Rheins zum Opfer gefallen. Fünf Varianten sind geplant und zwar in folgender Baureihenfolge: 1 Tonner (als Prototyp), 50 Tonner, 100 Tonner, 150 Tonner und 200 Tonner. Dieses Vorgehen ist schon deshalb sinnvoll, weil aus dem jeweils kleineren Erkenntnisse für die Serie der jeweils größeren gewonnen werden.
3. Herr Degen hat uns gewiß nicht verlassen, weil ihm die Argumente ausgehen, sondern weil er es müßig finden wird, sich hier substanzlosen Beschimpfungen stellen zu müssen.
4. In der Tat werde ich hier gelegentlich den hiesigen businessplan in seinen essentials in einem gesonderten threat vorstellen, wengleich mir schon jetzt klar ist, dass dieser kaum Chance hat, hier sachlich diskutiert zu werden.

5. Es wird hier immer apokadiktisch behauptet, eine Halle sei notwendig, um Luftschiffe zu bauen. Ich werde den Nachweis führen, dass dies nicht stimmt. Eine ebene, betonierte Fläche reicht völlig aus. Vielmehr - und das gilt nicht nur für den Luftschiffbau - ist es anerkanntermaßen unsinnig, Liquidität außerhalb des originären Geschäftszwecks zu binden, also Geld in Steine zu investieren. Sollte also eine Halle notwendig sein, gibt sie nur dann Sinn, wenn sie verkauft und dann zurückgemietet wird.
Bis CL das aber merkte, war es für den Verkauf zu spät, weil kein Käufer mehr gefunden werden konnte, der CL die längerfristige Mietzahlung zutraute. Dass dies versucht worden ist, davon können sie mal ausgehen, denn wie kann man schneller Liquidität als den Verkauf von Tafelsilber machen. Zu diesem Verfahren gehen übrigens zunehmend dien Gemeinden über, beispielsweise wegen des Betriebs von Klärwerken.
eurofuchser
Charly
Charly
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa, 12.04.2003 14:17

@ Eurofuchser

Beitragvon Beate Kalauch » Di, 02.12.2003 12:30

@ Eurofuchser

Ich habe darum gebeten, konkreter zu werden, nicht beleidigender!

Beate Kalauch ...heiße ich!
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon eurofuchser » Di, 02.12.2003 15:54

Wie können Sie antworten, ohne das Posting zu kennen?

Es ist bis jetzt jedenfalls noch nicht freigegeben worden.
eurofuchser
Charly
Charly
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa, 12.04.2003 14:17

Beitragvon Bardocucullus » Di, 02.12.2003 16:55

Jetzt war er endlich mal sprachlos
Bardocucullus
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 75
Registriert: Mo, 29.07.2002 11:52

@eurofuchser

Beitragvon Beate Kalauch » Di, 02.12.2003 16:57

@ eurofuchser

Zu Ihrer Frage, wieso ich das Posting beantworten kann: Nun, ich kann hellsehen, wußten Sie das noch nicht????

Dann zu Ihrem Posting:

Wie kommen Sie auf die Aussage, ich würde mich aufgrund meiner Insolvenz mit diesem Herrn Gelhard "messen" wollen? Da ich Sie- durch Ihre fundierte Sachkenntnis, die Sie ja gerade zum Besten gegeben haben -, mindestens als Mitarbeiter bei Gelhard einstufe - wollte ich Ihnen nahelegen, etwas für den Zweck bezüglich der Werbung zu tun. Ganz offensichtlich kennen nur Insider, wenn überhaupt, das Projekt, was bedeutet, dass es nicht breit angelegt wurde, mit der Werbung. Ergo: Ihnen fehlt Geld, zum Weiterbau und zur Vermarktung. Oder sehe ich das nicht richtig?

Es ist ja schön und gut, wenn schon mal kleine Modelle gebaut wurden, aber wie generieren Sie denn Geld? Sie schimpfen hier über CargoLifter, die hätten Ihnen angeblich "den Markt kaputtgemacht", wieso haben Sie es nicht durch eigene Leistung geschafft, das Projekt in Deutschland über die Insiderkreise hinaus, bekannt zu machen? Sie hätten doch wunderbar im Kielwasser von CL schwimmen können, als es mit CL noch so schön aufwärts ging!

Ja und auf Ihren Businessplan bin ich gespannt und warum sollte der schlecht gemacht werden? Ich beleidige Sie nicht in einer Tour, wer lesen kann, durfte in den vergagenen Postings sehen, wer hier wen beleidigte! Bekommen Sie das gar nicht mit?

Im übrigen, ich nutze die Errungenschaft einer elektronischen Einparkhilfe nicht, obwohl ich eine Frau bin, parke ich alleine ein, mit Vorliebe rückwärts.


So, auf konstruktivere Beiträge Ihrerseits bin ich nun wirklich gespannt...und hoffentlich versuchen Sie es mit über 40 mal mit etwas mehr Höflichkeit...sollte man bis zu diesem Alter auch schon drauf haben.

Beate Kalauch (heiße ich!)
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon k.moestl » Di, 02.12.2003 17:07

Hallo eurofuchser,

bisher sind Sie hier im Forum durch Polemik hervor getreten. Nun zeigen Sie in Ihrem vorletzten Beitrag, dass Sie auch Sachinformationen zu bieten haben (wennngleich es Ihnen nicht gelingt, die Polemik ganz sein zu lassen, s. Anrede!). Geben Sie uns mehr Sachinformationen, das würde die Diskussion beleben. Wer im Schwerlastluftschiffbau eine Zukunftstechnologie sieht, ist an allen Informationen interessiert, und die Technologie hat meines Erachtens nur noch eine Chance, wenn alle Kräfte konstruktiv gebündelt werden.
Bei einer - zugegebenermaßen flüchtigen - Suche im Buch
"Leichter als Luft" - Transport- und Trägersysteme Ballone - Luftschiffe - Plattformen; Herausgeber: Jürgen K. Bock und Reinhold Knauer
habe ich nichts über das Gelhard-Projekt gefunden. Wie kommt das?

Gruß
Klaus Möstl
ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon k.moestl » Di, 02.12.2003 19:53

Ich habe die von eurofuchser empfohlene Patentrecherche bei DEPAnet gemacht mit folgendem Ergebnis:

1. Anmelder CargoLifter AG
DE10216480 Schutzanordnung für seilgestützte Arbeitsverfahren
DE10210540 Seilgeführter Auftriebskörper, insbesondere zum Umsetzen von Lasten
DE10210542 Fernsteuerbarer Kameraträger
DE10210541 Verfahren und Anordnung zur Messung von Spannungen an elastisch verformbaren Flächen
DE10148590 Vorrichtung und Verfahren zum Handhaben großflächiger symmetrischer Teile
DE10148589 Verfahren und Anordnung zum Lastaustausch, insbesondere für nicht gelandete Luftfahrzeuge
DE10139877 Anordnung zur Steuerung von Luftfahrzeugen leichter als Luft
DE10164067 Anordnung zur Be- und Entladung von verankerten Luftschiffen
DE10164062 Anordnung zur Verankerung und Sicherung von Luftschiffen
DE10201133 Anordnung von Leistungsgeneratoren für Luftfahrzeuge leichter als Luft
DE10058072 Vorrichtung zur Aufhängung einer an einer Trageeinrichtung hängenden Last
DE10121854 Verfahren zum Anmasten von Luftschiffen
DE10120232 Luftfahrzeug leichter als Luft

2. Erfinder Egon Gelhard
0 gefundene(s) Dokument(e). :?:
ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Rübe » Di, 02.12.2003 22:34

ich habe zeit .......ich hab geschaut.
hier das Ergebnis:

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
WINDKRAFTANLAGE MIT H-ROTOR [1997/43]


Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
SCHWIMMFÄHIGE WINDKRAFTANLAGE

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
LUFTSCHIFF FÜR DEN GÜTER- UND PERSONENTRANSPORT [1995/12]

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Fahrrad, insbesondere mit Elektromotor [1983/21

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Sensor für die Durchführung einer Distanzmessung nach dem Ultraschall-Echoprinzip [1985/31]

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Zylinderschloss mit Schlüssel zur mechanischen oder elektromechanischen Verriegelung [1985/32]

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Schaltungsanordnung zur Ermittlung und Anzeige der Unterschreitung vorgegebener Mindestabstände zwischen einem Fahrzeug und einem Hindernis [1987/17]

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Zylinderschloss mit Schlüssel zur mechanischen und/oder elektromechanischen Verriegelung [1980/14

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
Einrichtung zur kontaktlosen Kopplung der Steuerungs- und Leistungsströme zwischen der Elektronik am Schliesszylinder und der Elektronik im Schlüssel bei einer elektronisch/mechanischen Schliesseinrichtung [1986/30]

Bezeichnung der Erfindung in deutscher Sprache
WINDKRAFTANLAGE



schönen Abend noch
very merrily here
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt."
(Albert Einstein)
Rübe
Joey
Joey
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 21.09.2002 20:07

Beitragvon Rübe » Di, 02.12.2003 22:39

tja und dies kam bei der anderen suche heraus:

Europäisches Patentregister Online - Ergebnisse
Datenbank zuletzt aktualisiert am 28-11-2003 (tt-mm-jjjj)

Suchergebnis: (Cargolifter)<INVENTOR>
Es wurden 0 Dokumente gefunden.
"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt."
(Albert Einstein)
Rübe
Joey
Joey
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa, 21.09.2002 20:07

@beate kalauch

Beitragvon heliman » Mi, 03.12.2003 0:09

vorneweg bitte ich das internetübliche DU nicht als unhöflichkeit zu werten....

gestern abend war in einem deiner postings die rede von einem (angedrohten) rechtstreit zwischen dem verein cargolifter-foerdern und dem IV mönning

mich und vielleicht auch andere würde schon interessieren, wie der vorwurf lautet, wie der stand dieser angelegenheit ist und welche kosten von wem zu tragen sind ???

an anderer stelle hier im forum wird ja behauptet, das der IV gesetzlich verpflichtet sei, gegen die *fremd*benutzung des namens CARGOLIFTER vorgehen zu müssen, das hieße ja, der verein cargolifter-foerdern hätte dem IV durch seine namenswahl einen grund gegeben, einen rechtstreit zu lasten der insolvenzmasse anzuzetteln ???
heliman
Charly
Charly
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 22.07.2002 12:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon eurofuchser » Mi, 03.12.2003 10:27

Danke für die Rechercheergebnisse, Rübe

Wenns nicht paßt, wird halt einfach behauptet es lägen keine Patente vor oder die brauche man nicht (Einparkhilfe) Dass diese millionenmal verbaut worden sind, ist ein unerheblicher Randaspekt. Unter den anderen Erfindungen verbirgt sich u.a. anderem die Zentralverriegelung, aber das ist ja auch nur wertloser Schnickschnack, genau wie die Hydraulikferderung im Citroen. Und wenn er in der Presse als "Genie" bezeichnet wird, dann haben die Redakteure eben schlampg recherchiert.

Langsam nervt es immer wieder die aus dem Hut gezauberten Behauptungen von B.K. zu korrigieren:

1. Nein, ich bin kein Mitarbeiter von Gelhard

2. Ja, ich kenne in perspönlich sehr gut und halte fachlich sehr viel, insbesondere von seinen im Lauf von 40 Jahren entwickelten Lösungen zum Luftschiff und frage mich wie CL das Be- und Entladen lösen wollte, ohne in die Patente von Gelhard zu laufen. (Die Recherche ermöglicht auch das Aufrufen der Zeichnugen)
Ich befürchte dennoch, dass sein Projekt scheitern könnte, was ich sehr bedauern würde, weil die betriebswirtschaftliche Seite mir nicht sehr durchdacht erscheint.

3. Ich fange nur Projekte an, bei denen ich Geld verdiene, von Träumereien kann ich meinen Lebensstandart nicht finanzieren.

4. Mein businessplan, den ich vor meinem Urlaub hier wahrscheinlich nicht mehr reingestellt bekomme, umfaßt drei Phasen, in der ersten Phase (early stage) geht es ausschließlich um die abschließende Berechnung der Kosten bis zum breakeven, die Erstellung eine technischen Handbuchs zur Zertifizierung durch das LBA, die Vereinbarung der gesetzlich nicht geregelten Anforderungen mit dem LBA und die Klärung der Überflugrechte und die Standortentscheidung - Zur Vermeidung von Fixkosten werden diese Arbeiten auftragsweise (an Universitäten) vergeben. Zeit: 12 Monate Kosten 5 Mio ? Entscheidung "go" - "no go"

Dann Neubewertung des Unternehmen nach Punktsystem im Anfoderungskatalog und Kapitalerhöhung (die sicher nicht schwierig sein wird, wenn die Zahlen auf dem Tisch liegen)

2. Phase: Prototypenbau 1 Tonner und 50 Tonner

3. Phase: Serienbau 50 Tonner, Prototyp 100 Tonner

Bis zum Abschluß der zweiten Phase wird die Öffentlichkeit nicht beteiligt, weil das Irritationen im Kerngeschäft bringt.

Warum ich keine Halle brauche? Das Luftschiff wird im Baukastensystem hergestellt. Vorgefertigte Aluprofile wer ineinander gesteckt. Es entsteht zunächst die Oberseite als Gerippe, dann wird die Alubeplankung in die Nuten eingezogen. Anschließend wird das ganze angehoben und ich habe meine Halle. .
Übrigens: Ich verstehe nicht, weshalb sich CL immer so schwer getan hat den Markt zu argumentieren. Dies geht unter Kostengeichtspunkten der Nachfrageseite ganz einfach: Bei Vollkostenrechung einschließlich Abschreinung und Erhaltungsaufwand schneidet im gesamten Transportmittelwettbewerb das Frachtschiff am günstigsten ab, dann kommt schon das Luftschiff. Da der Hafen aber selten zugleich Bestimmungsort ist, verschiebt sich diese Bilanz zugunsten des Luftschiffs.
eurofuchser
Charly
Charly
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa, 12.04.2003 14:17

Patentrecherche

Beitragvon k.moestl » Mi, 03.12.2003 10:30

Hallo Rübe,

ich hatte bei dem Ergebnis meiner Patentrecherche hinter dem Ergebnis für Egon Gelhard nicht ohne Absicht ein Fragezeichen gesetzt, weil mir das Ergebnis auch sonderbar vorkam.
Anscheined hängt das Ergebnis vom gewählten Suchpfad und damit wohl von der angesprochenen Datenbank ab.
Hier ist mein Suchpfad:
http://www.dpma.de/index.htm -> Suche / Recherche -> Patente, Gebrauchsmuster -> DEPAnet -> DEPAnet starten -> Deutschland -> Eintrag in die Suchmaske "Recherche in deutschen Veröffentlichungen"
entweder unter "Anmelder" oder "Erfinder".

Welchen Weg hattest Du gewählt?

Gruß
Klaus Möstl
ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

VorherigeNächste

Zurück zu Standort Brand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron