Brauche dringend HARTE FAKTEN über Tropical Island

Hier kommt alles rein, was mit dem Standort Brand, aber nicht direkt mit der CargoLifter AG und ihren 100%-igen Töchtern zu tun hat.

Moderatoren: Moderator, ZiB-Moderatoren

Brauche dringend HARTE FAKTEN über Tropical Island

Beitragvon Student » Di, 21.02.2006 19:34

Hallo,
ich erstelle zur Zeit eine Seminararbeit zum Tropical Island (bzw. dessen Untergang) und brauche dringenst "Harte Fakten" über das Unternehmen. Ich habe bereits viele Beiträge gelesen und Links verfolgt, aber leider sind die meisten Berichte relativ allgemein und enthalten wenig konkrete Angaben, mit denen sich z.B. Berechnungen zur Tragfähigkeit des Konzeptes Tropical Island anstellen lassen.

Ich finde faszinierend wie umfangreich hier über Tropical Island diskutiert und berichtet wird.

Meine große Bitte:

Bitte stellt unter diesem Thema Links und Berichte oder sonstige Tipps ein die Informationen über Tropical Island aus folgenden Bereichen enthalten:
- Bilanzen
- GuV
- Quartalsberichte
- Statistiken
- Finanzielle Situation
- Konkurrenzsituation durch andere Freizeitparks etc.
- sonstige Informationen mit Harten Faktoren

Vielen Vielen Dank und Gruß an alle Cargolifter Fans

[/b]
Student
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 21.02.2006 19:23

Beitragvon Lifter » Di, 21.02.2006 23:05

Also, du wirst keine größeren Veröffentlichungen von Tropical Island selbst finden, denn das Unternehmen beruft sich seit Bestehen auf die Börsennotierung seines Mutterkonzerns Tanjong plc.

Dahinter lässt es sich gut als deutsche GmbH verstecken.

Konkrete Finanzzahlen gibt es also nur dort in Malaysia.

Hier die Jahresberichte (2005 müsste bald kommen)

http://www.tanjongplc.com/nonFlashSite/InvestorCentre/AnnualReports.asp

Die Quartalsberichte, auch ältere, gibt es hier

http://www.tanjongplc.com/nonFlashSite/InvestorCentre/QuarterlyReports.asp

Ansonsten musst du dir schon die Mühe machen, die entsprechenden Threads zu durchforsten. Schließlich sollst du ja die Hausarbeit machen und nicht wir. :lol:

Aber du könntest ja die Fakten aus den Diskussionsbereichen hier geballt sammeln. Meistens findet man die schwerer, weil umfängliche Diskussionen folgen.

Du wirst alle Artikel finden, die jemals zu Tropical Island geschrieben worden sind und damit auch alle Aussagen, die von offizieller Seite getätigt worden sind.

Also, angefangen von 3,5 Mio erwarteten Besuchern, nicht geforderten Fördergeldern, die nun doch dank Insolvenzverwalter gefordert - und bewilligt - wurden.
Innovation braucht Mut!
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

Beitragvon k.moestl » Mi, 22.02.2006 9:36

ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Der Neugierde halber

Beitragvon hilgenberg » Mi, 22.02.2006 12:28

Der Neugierde halber:

An welcher Uni in welchem Fach schreibst Du denn die Arbeit?

Wie lautet das Thema?

Ansonsten natürlich viel Erfolg dabei. :D

gruß


PS.: Wir diskutieren hier auch gern die Ergebnisse Deiner Arbeit 8)
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach
Meinung anderer Leute nicht fertigbringt. (Aymé, Marcel)
hilgenberg
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 300
Registriert: Di, 08.04.2003 16:25
Wohnort: Marburg

na ja?

Beitragvon Henry » Mi, 22.02.2006 13:17

Freunde, ich bin leider im Laufe meines Lebens und speziell seit der Cargolifter-Zeit misstrauisch geworden. Jemand, der in seinem Profil noch nicht einmal sagt, woher er kommt, lässt mich doch aufhorchen. Etwas mehr Einzelheiten hätten mir auch gefallen.
Aber wollen wir es mal davon abhängig machen, ob weitere Antworten vom Student kommen.
Sollte ich mich irren, möchte ich mich schon jetzt ausdrücklich entschuldigen.
Hoffentlich füttern wir hier keinen Maulwurf.
:?
Henry aus Hamburg
Henry
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 144
Registriert: So, 21.07.2002 8:33
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Lifter » Mi, 22.02.2006 17:31

Liebe Leute, nun mal halb lang.
Das Forum ist und bleibt öffentlich.
Nirgendwo wurde festgelegt, wieviel jemand über sich angeben muss bei der Registrierung.
Außer einer gültigen Emailadresse eigentlich gar nichts.
Schlimmer ist es, wenn man sich für jemand ganz anderen ausgibt, so wie es mal ein Mitarbeiter einer Insolvenzkanzlei bei uns getan hat. Wir erinnern uns an Marquard?

Seht es doch einfach mal so: nirgendwo wurde so viel Material im Öffentlichen Raum gesammelt wie hier.
Das gilt natürlich auch zum Thema CargoLifter.
Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich hier schreibe, dass die Log-Dateien der Homepage und des Forums voll sind mit Einträgen diverser Publikationhäuser und TV-Sender.

Wenn nun also jemand was zum Thema TI sucht, dann wird er hier fündig. Genauso wie Interessierte, die was zum Thema LTA und CargoLifter suchen. Nun ist TI nicht unser Hauptthema, aber es musste halt aufgenommen werden, damit wir belegen konnten, wie schwachsinnig die Entscheidung war, die Halle mit allem Drumm und Dran an die Malaysier zu verhökern.

Also sind wir doch einfach höflich und weisen unser neues Forenmitglied auf die Fundstellen hin, so wie es Klaus schon getan hat. Er hätte auch einfach als Gast suchen können, ohne sich zu melden. Ist doch nett, dass er uns um Hilfe bittet. Außerdem kann es durchaus in unserem Sinne sein, wenn sich mal jemand intensiver mit der ganzen Geschichte befasst.
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

richtig

Beitragvon Henry » Mi, 22.02.2006 17:54

@Lifter
Ich stimme Dir ja volkommen zu. Hab ja auch versucht es ganz vorsichtig zu formulieren. Wie gesagt, ich bin der erste, der sich entschuldigt. Drück die Daumen, daß Du Recht hast. Es war in keinster Weise böse oder agressiv gemeint, nur vorsichtig.
Also: herzlich wilkommen Student und viele liebe Grüße aus Hamburg.
Henry :P
Henry
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 144
Registriert: So, 21.07.2002 8:33
Wohnort: Hamburg

Lifter

Beitragvon Beate Kalauch » Mi, 22.02.2006 18:12

Hallo Lifter,

ja, Du hast zwar Recht, aber es kann einem doch auch spanisch vorkommen, wenn jemand so sehr in unser Horn stößt. Also, bei mir klingeln da einfach immer die Alarmglocken, weil sich niemand so einfach solidarisch mit uns erklärt. Na und wenn dann auch noch anonym abgefragt wird... (Journalisten sind viel geschickter...)

Bisher wurden wir angefeindet, wenn wir schlecht über TI schrieben, warum sollten wir das nun hier geballt widergeben?

Wer lesen kann, wird sowieso wissen, welch ein Unsinn dort praktiziert wird...oder wie soll man das nennen?

Und überhaupt echauffiert sich seltsamerweise niemand darüber, dass schon wieder 15 Mio. gegen die Wand gefahren werden und an anderer Stelle kein Geld für Forschung und Bildung bereit gestellt wird.....


Also, vielleicht darf man ja trotzdem laut darüber nachdenken, weshalb jemand solche Fragen stellt? Oder kannst Du die GuV aufmachen für TI? Muß die überhaupt in Deutschland veröffentlicht werden????


Gruß Beate
Beate Kalauch
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 584
Registriert: Mi, 04.09.2002 14:35

Beitragvon Lifter » Mi, 22.02.2006 19:23

Student hat sich nicht solidarisch gezeigt, sondern nur nach Fakten gefragt, weil er vermutet, dass wir sie hier zusammengetragen haben.
Das ehrt uns doch, weil doch eher immer gesagt wurde, dass wir TI schlecht machen würden. Wenn jemand Fakten sucht und sie hier vermutet, spricht das für uns.

Also, locker bleiben und unterstützen. ich habe keine Zeit, dass Forum der letzten drei Jahre nach Details zu durchsuchen. Ich habe ja auch einen anderen Job.
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57

Beitragvon Student » Do, 23.02.2006 12:52

Hallo,

Erstmal freue ich mich. dass doch schon einige in so kurzer Zeit auf meine Frage reagiert haben.

Um auch den Skeptikern die Sorge ein wenig zu nehmen, werde ich einfach mal ein wenig über mich bzw. das Thema meiner Arbeit erzählen.

Ich studiere BWL an der Uni in Lüneburg.
Bei der zu erstellenden hausarbeit handelt es sich um eine Analyse der Tragfähigkeit des Geachäftsmodelles der Tropical Island GmbH.
Auch wenn man wohl davon ausgehen kann, dass selbiges Konzept auf Dauer zum Scheitern verurteilt ist, so hilft mir das allein eben nicht weiter, da es recht kompliziert ist aus den unzähligen Pressemeldeungen (die man hier und unter anderen Quellen finden kann) die Informationen zu erhalten, die eine Seminararbeit auf Fakten und eben nicht nur auf subjektive Meinungen stützen.

Ich würde mich daher wirklich sehr freuen, wenn ich auf diesem Wege vielleicht den ein oder anderen "neuen" Hinweis auf Informationen bekommen könnte.

PS: Natürlich bin ich dabei alle verfügberen Fakten zusammenzutragen, denn das ist ja wie schon bemerkt meine Aufgabe, dennoch denke ich dass es keine Schande ist um Hilfe bei der Sammlung von Informationen zu bitten.

Gruß
Student
 
Beiträge: 2
Registriert: Di, 21.02.2006 19:23

Entschuldigung

Beitragvon Henry » Do, 23.02.2006 14:29

Hallo Student,
wie schon oben gesagt, entschuldige ich mich hiermit nochmal recht herzlich für mein Mistrauen. Leider kann ich nicht viel zu Deinem Thema beitragen, aber ich hab mal die Märkische Algemeine durchgesucht, die recht oft darüber berichtet hat. Hier die Ausbeute. Kannst Du ja mal ansehen, wenn Du etwas Zeit hast.

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 71/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 4/2242247/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 62/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 59/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 47/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 50/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 6/2242247/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 209/63629/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 38/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 89/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 96/485072/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 478/62129/
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... 23/485072/

Du solltest Dich vieleicht mit Deiner Arbeit beeilen, sonst musst Du sie nochmal umschreiben auf
"Warum das Projekt nicht tragfähig war" :P
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Arbeit und bin gespannt, was dabei heraus kommt.
Viele Grüße
Henry
Henry
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 144
Registriert: So, 21.07.2002 8:33
Wohnort: Hamburg

Beitragvon hilgenberg » Do, 23.02.2006 17:14

Vielleicht solltest Du dich mal an Wenzel Consulting (http://www.wenzel-consulting.de) wenden. Die haben damals die Machbarkeitsstudie gemacht. Wenn irgendjemand die "Fakten" hat, von denen das Konzept einmal ausgegangen ist, dann die.
Interessanterweise ist auf der Webseite kein Wort von deren Mitwirkung an TI zu finden (bei einem zugegebenermaßen schnellen Durchklicken meinerseits), obwohl sie sonst jeden Minigolfplatz als Referenz in ihrer Kundenliste angeben.
Aber wer weiß, vielleicht erweisen sie sich ja als Förderer der Wissenschaft ;-) und lassen Dich ein wenig in ihre Karten schauen.
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach
Meinung anderer Leute nicht fertigbringt. (Aymé, Marcel)
hilgenberg
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 300
Registriert: Di, 08.04.2003 16:25
Wohnort: Marburg

Beitragvon k.moestl » Do, 23.02.2006 17:57

hilgenberg hat geschrieben:Interessanterweise ist auf der Webseite kein Wort von deren Mitwirkung an TI zu finden

Ich habe es auch nicht mehr finden können. Dennoch ist es durch etliche Presseberichte belegt. Hier 3 Beispiele:

DER SPIEGEL 21/2004 - 17. Mai 2004
...
Der Glaube an die blühenden Landschaften am Spreewald stützt sich auf die Berechnungen der Hamburger Firma Wenzel Consulting, [die schon die Zahlen für den Space Park in Bremen lieferte. Auch Hallenentwickler Martin Hautum von der Münchner Firma CL Map GmbH bejubelt das gewagte Vorhaben des Investors: "Wenn der Mann was anpackt, dann klappt es."

Ganz aus der Luft gegriffen ist die Hoffnung nicht. Schließlich ist Au kein Neuling im Großprojektgeschäft. Als Präsident der in Hongkong ansässigen Kreuzfahrtschifflinie "Star Cruises" ließ er im niedersächsischen Papenburg Schiffe bauen.

Doch sollte er sich täuschen, wird sich das Amtsgericht Cottbus einer Premiere gegenübersehen: einem Insolvenzantrag aus dem Regenwald.


Berliner Morgenpost
25.07.2004
...
Eine Studie, die der Investor bei der Hamburger Wenzel Consulting in Auftrag gegeben hat, spricht von 2,4 Millionen Besuchern pro Jahr. Kritikern scheint dies in einer Region mit einer Arbeitslosenquote von bis zu 20 Prozent vollkommen unrealistisch. Doch der Malaysier Au lässt sich nicht abschrecken: Schließlich sollen die Gäste nicht nur zum Baden kommen.

Au hat viele Marktchancen ausgemacht: Schulführungen, Sportler für die Fitnessanlagen, Erlebnisgastronomie, Showbesucher, Hochzeiten, die Nachbarn aus Polen. Und natürlich das Kongresszentrum für 12 000 Besucher, das er in einem unbenutzten Teil der Riesenhalle einrichten will. "Ich sehe da gar kein Risiko", sagt Au. Schließlich hat der Heilsbringer aus Fernost 500 bis 1000 Arbeitsplätze versprochen. "Die jungen Leute hier brauchen einen Einstiegsjob. Sie sind sehr enthusiastisch, wie unbeschriebene Blätter, auf denen nichts von der alten Geschichte Ostdeutschlands steht."


Financial Times Deutschland
07.12.2004

.... 2,5 bis 3 Millionen Besucher jährlich, so Aus Plan, sollen sich der Tropenillusion hingeben.

Erfolgschancen von Tropical Islands fraglich
Diese Erwartungen sind optimistischer als die Prognose der Hamburger Unternehmensberatung Wenzel Consulting. Die hatte dem Investor bestätigt, dass im Idealfall über 2,4 Millionen Gäste kommen, 6662 am Tag. Mehr Besucher hat nur der Europapark in Rust bei Freiburg. Der direkte Vergleich macht deutlich, wie gewagt die Kalkulation ist: 22 Millionen Menschen können den Europapark in weniger als zwei Autostunden erreichen. Für das Einzugsgebiet von Tropical Islands veranschlagt Wenzel 16 Millionen Menschen mit einer Anfahrtsdauer von bis zu drei Stunden.
"Eine Besucherzahl von 2,4 Millionen zu erreichen, ist für jedes neue Projekt ehrgeizig. In dieser geografischen Lage ist es fast unmöglich", sagt Felizitas Romeiß-Stracke, die selbst Freizeitunternehmen berät. Sie wundert sich über den Enthusiasmus der Investoren aus Fernost. Es sei kein Zufall, dass keiner der etablierten deutschen Vergnügungspark-Betreiber an der Cargolifter-Halle interessiert gewesen sei. Beim Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen beurteilt man die Erfolgschancen von Tropical Islands hinter vorgehaltener Hand "ziemlich skeptisch".

"Auf die Billigflieger zu setzen, ist Harakiri"
Au ahnt offenbar, dass seine Zielmarken mit Tagestouristen aus Deutschland und den angrenzenden polnischen Provinzen nicht zu erreichen sind. Er will deshalb die Nähe zum Flughafen Schönefeld nutzen und Besucher einfliegen lassen. Er bestätigt Gespräche mit Billigairlines.
"Auf die Billigflieger zu setzen, ist Harakiri", sagt Romeiß-Stracke. Wer von weit her kommt, und mehr als einen Tag Strandurlaub machen will, findet die erste Übernachtungsmöglichkeit erst sechs Kilometer entfernt: im "Landhotel Krausnick".
Investor Au sieht alle Parameter im grünen Bereich - auch die jährlichen Betriebskosten, die auf 30 Mio. Euro beziffert werden. Vor allem die Ausgaben für Energie schlagen zu Buche. Tropical Islands verbraucht so viel Wärme wie eine Kleinstadt.
ZUKUNFT GESTALTEN - NACHHALTIGE INNOVATIONEN FÖRDERN
k.moestl
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 360
Registriert: So, 21.07.2002 15:51
Wohnort: Braunschweig

Versuch es doch mal Direkt

Beitragvon hennepin » Di, 28.02.2006 17:51

Hallo,


wende Dich doch einfach direkt an die Presseabteilung von Tropical Islands, die schicken Dir ausführliche Informationen über das Geschäftsmodell zu!

E-Mail: presse@my-tropical-islands.com oder Tel: 035477 - 60 4520.
hennepin
 
Beiträge: 1
Registriert: Di, 28.02.2006 17:45
Wohnort: 15738 Zeuthen

Beitragvon Lifter » Di, 28.02.2006 22:10

Na, da hat doch bestimmt ein Angestellter von TI eine gute Idee gehabt, oder?
Lifter
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 513
Registriert: Mo, 22.07.2002 15:57


Zurück zu Standort Brand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron