Kugelschiff

Alles rund um die Technik der Leichter als Luft Technologie

Moderatoren: ZiB-Moderatoren, Moderator

Beitragvon Wolfgang Seemann » Sa, 08.05.2004 7:31

Was die Ballonets angeht, so braucht man sie in diesem Fall tatsächlich nicht, da das Traggas in Ballonets ist, braucht deren Füllung nur der gewünschten Gipfelhöhe angepasst zu werden und die Außenhülle ist dann entsprechend mit Luft gefüllt, die beim Steigen dann über Ventile entweicht.
Ein weiterer Vorteil des Hüllenmaterials sei hier noch erwähnt. Der Styrodurkern des Sandwichmaterials ist eine ausgezeichnete Wärmeisolierung, so dass Temperaturänderungen des Traggases viel langsamer stattfinden. Das erlaubt auch eine Aufheizung des Traggases durch die Abwärme der Motoren. Bei etwa 18 MW mechanischer Leistung wird etwa das Doppelte an thermischer Energie abgegeben.
Erfindungen erleichtern das Leben!
Wolfgang Seemann
Charly
Charly
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa, 18.10.2003 17:19
Wohnort: 78595 Hausen o.V.

Beitragvon H. Ohliger » So, 09.05.2004 17:25

Ein weiterer Vorteil des Hüllenmaterials sei hier noch erwähnt. [...] Das erlaubt auch eine Aufheizung des Traggases durch die Abwärme der Motoren.


Warum wollen Sie denn das Traggas aufheizen?
Mir fällt da als Grund nur eine Auftriebssteigerung zu ein, aber wenn ich das richtig im Kopf habe, bringt es quasi nichts das Helium aufzuheizen. Außerdem sollte man sehr vorsichtig sein, tragende Kunststoffteile (Hülle) nennenswert zu erwärmen, weil sich das unvermeidliche Kriechen dadurch signifikant erhöht.
Zumindest hab ich das so in Erinnerung, meine WK Klausur liegt auch schon wieder etwas zurück ;-).

MfG
Harald Ohliger
H. Ohliger
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 20.07.2002 22:24
Wohnort: Solingen

Beitragvon Wolfgang Seemann » So, 09.05.2004 19:05

Zur Angleichung des Innendrucks, wenn nötig.
Erfindungen erleichtern das Leben!
Wolfgang Seemann
Charly
Charly
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa, 18.10.2003 17:19
Wohnort: 78595 Hausen o.V.

Beitragvon boris » Mo, 10.05.2004 10:31

Durch das Aufheizen des Innenraumes wird auch Helium gespart, da dann nach der allgemeinen Gasgleichung fuer das gleiche
Volumen weniger (mol) Gas gebraucht wird.

viele gruesse, Boris
boris
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi, 13.11.2002 17:46
Wohnort: goettingen

Beitragvon JU » Mi, 21.09.2005 16:24

http://www.prnewswire.co.uk/cgi/news/release?id=154201

21st Century Airships Inc. baut den weltgrössten Fussball


NEWMARKET, Ontario, September 21 /PRNewswire/ -- Die Testpiloten Hokan Colting und Tim Buss beendeten heute ein zehntägiges Testprogramm für ein wahrhaft einzigartiges Luftschiff - ein Fussball mit einem Durchmesser von 19 Metern. Das aussergewöhnliche Luftschiff ist millionenfach grosser als ein normaler Fussball und wird von vier Triebwerken angetrieben. Bei jeder Landung auf der Luftschiffstation nördlich von Newmarket in Ontario, Kanada, wurde es von einer neugierigen Menge umlagert.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050920/NYTU211 )

Das Luftschiff ist eine Konzeptstudie für ein noch grösseres fussballförmiges Luftschiff, das zur Zeit im Bau ist. Dieses neue Gefährt wird 13 Stockwerke hoch gebaut (mit einem Durchmesser von 40 Metern) und wird für einen Non-Stop-Flug um die Welt ohne Wiederbetankung eingesetzt werden. Dieser Flug wird etwa 14 Tage lang dauern und eine Strecke von 45.000 km umfassen. Der Flug ist für gegen Ende des Jahres 2006 geplant. Das Ziel ist es, den bislang längsten belegten Flug für ein Fluggerät in der Erdatmosphäre aufzustellen.

Das kugelförmige Luftschiff wurde von der Firma 21st Century Airships Inc.entwickelt und zum Patent angemeldet. Es soll als Plattform mit vielen Funktionen dienen, vom Werbeträger bis hin zum militärischen Höhenfluggerät für die Überwachung und für die Kommunikation. Die bislang entwickelten Prototypen haben bereits grössere Höhen als die traditionell zigarrenförmigen Zeppeline erreicht und halten den Höhenflug-Weltrekord für Luftschiffe. Darüber hinaus sind sie auch die weltweit einzigen Amphibien-Luftschiffe, mit denen man vom Wasser aus starten und auf dem Wasser landen kann.

http://www.21stcenturyairships.com

Website: http://www.21stcenturyairships.com

Distributed by PR Newswire on behalf of 21st Century Airships Inc.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 595
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Weiterentwicklung Kugelschiff

Beitragvon Wolfgang Seemann » Mo, 14.11.2005 14:10

Habe mir Gedanken gemacht , wie die Tragkraft in größeren Höhen verbessert werden kann. Die einfache Lösung: Ausfahrbare Tragflächen, welche in den quer zur Fahrtrichtung Steuerluftkanälen eingebaut werden können ( die müssen dann natürlich etwas größer dimensioniert werden). Damit könnten größere Flughöhen genutzt werden, welche dann höhere Geschwindigkeiten zulassen.
Was haltet ihr davon?
Erfindungen erleichtern das Leben!
Wolfgang Seemann
Charly
Charly
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa, 18.10.2003 17:19
Wohnort: 78595 Hausen o.V.

Tragflächen an Kugelluftschiff

Beitragvon Roland Grün » Sa, 03.12.2005 21:43

Ein Kugelluftschiff lebt von seiner Kugelsymmetrie nach außen hin.

Tragflächen würden diese Symmetrie verletzen. Sie würden bewirken, dass das Luftschiff sich unkontrolliert drehen würde. Man bräuchte wieder ein Leitwerk, aber dann wäre von Kugelform nichts mehr übrig.

Hmmmm. Mit einer aktiven Regelung der Antriebe kann man das vielleicht auch ohne Leitwerk in den Griff bekommen. Halte ich aber für zu kitzlig, rein gefühlsmäßig.
Roland Grün
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo, 22.07.2002 16:15
Wohnort: Erlangen

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron