Zeppelin NT News

Informationen rund um den Zeppelin NT

Moderator: ZiB-Moderatoren

Deutsche Beharrlichkeit!

Beitragvon ekueku » Di, 14.04.2009 3:38

Es gibt ja wohl auch noch die Idee von der Kombination von Wasserstoff und Helium in getrennten Zellen, wobei sich eine Wasserstoffzelle inmitten der umgebenden Heliumzelle(n) befindet, und an dieser Stelle leicht und schnell teilentleert oder aufgefüllt werden kann, bei geringen ökonomischen Verlusten, um die Hülle so allezeit unter allen Umständen ohne gefährlichen Überdruck gerade straff zu halten, bei minimalen Veränderungen der Tragfähigkeitsverhältnisse. Eine Situation, wie im Falle des Missgeschickes in Afrika, muß sich dann bei diesem Konzept gar nicht mehr ergeben. Aber die Techniker werden eine gute Lösung finden. Übrigens wird man eben diese schon im Petto haben, denn der LZ-Parkplatz vor der Halle in Friedrichshafen kann nun seinen Zweck inkl. Bugsierung der Luftschiffe in die Halle bis zu einer Windgeschwindigkeit von 130 km/h erfüllen, so die offizielle Werbung auf der gerade stattgefundenen AERO 2009. Mir ist das eine oder andere Unwetter in Namibia persönlich bekannt, schlimmer als 130 Sachen sind die meist auch nicht.

Ich vermute einmal, der zerstörte, aber bis dato ein Jahrzehnt erfolgreich befahrene Zeppelin war kaskoversichert und man wird ihn durch ein verbessertes Gerät ersetzen.

Unserem Grafen sind seinerzeit auch einige Geräte am Boden zerstört worden und gerade diese Katastrophen und sein dagegen gerichteter Durchhaltewillen und seine Zielstrebigkeit und Beharrlichkeit haben die großartige Bewegung im Volke entfacht, welche schließlich gemeinsam die unvergessene Krönung seines Lebenswerkes erzielte!

Soweit muß es aber gar nicht kommen, denn meiner Meinung nach wird sich die ganze Geschichte der neueren deutschen Luftschiffahrt stetig ansteigend weiter entwickeln, mit ein bisserl Auf und Ab, gewiss, aber ohne besondere Tief- oder Höhepunkte, und in etwa zehn/fünfzehn Jahren wird die traditionelle 250-Meter-Klasse auf den traditionellen deutschen Routen ruhig und gelassen ihre Bahn ziehen, als wenn nie etwas Besonderes vorgefallen wäre...

ZL und CL waren und sind in einem bestimmten Sinne keine Konkurrenzprojekte und können es auch garnicht sein, da sich in beiden Projekten ein und dieselbe Ideenlage verkörpert - von in einem höheren Sinne belanglosen technisch-ökonomischen Unterschieden abgesehen - der Ideenlage nämlich ein und desselben überzeugten Menschenschlages. Nicht wahr?

Übrigens, die Geschichte mit der CL-Halle:

In Südamerika steht mindesten eine der stabilen LZ-Hallen aus der Hindenburgzeit noch aufrecht da, wenn auch 'nur' als Flugzeughangar der allgemeinen Luftfahrt, immerhin. Die wird man natürlich möglichst für die alten/neuen Zwecke der Hindenburg-Klasse reaktivieren, und selbstverständlich wird eine zukünftige, jedoch ordnungsgemäße, deutsche Regierung Euch die Halle in Brandt zurückgeben (falls man Euch keine neue bauen sollte), das kann gar nicht anders sein - ausgeschlossen!

Also: Kopf hoch!


LG,
eku
ekueku
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo, 13.04.2009 0:42

Re: Deutsche Beharrlichkeit!

Beitragvon pestw » Di, 14.04.2009 10:29

ekueku hat geschrieben:und selbstverständlich wird eine zukünftige, jedoch ordnungsgemäße, deutsche Regierung Euch die Halle in Brandt zurückgeben (falls man Euch keine neue bauen sollte), das kann gar nicht anders sein - ausgeschlossen!

Ja klar. Da bin ich auch vollkommen zuversichtlich. 8) :lol:
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1914
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Re: Deutsche Beharrlichkeit!

Beitragvon ekueku » Di, 14.04.2009 19:17

pestw hat geschrieben:
ekueku hat geschrieben:und selbstverständlich wird eine zukünftige, jedoch ordnungsgemäße, deutsche Regierung Euch die Halle in Brandt zurückgeben (falls man Euch keine neue bauen sollte), das kann gar nicht anders sein - ausgeschlossen!

Ja klar. Da bin ich auch vollkommen zuversichtlich. 8) :lol:


Super!! :D

Übrigens, die Cargo-Luftschiffe werden einst neben den Hauptrouten auch quer fahren, zu abgelegenen Lade/Entladeorten, ist ja klar!

Ich finde, man muß bei aller sachlich gebotenen Skepsis auch ein bisserl gläubig sein und Vorstellungen entwickeln, wie die Hauptsache und das Drumherum sich in Zukunft abbilden sollte/könnte ;) , sonst geht das CL-Projekt am Stock zugrunde... :cry:

Ohne angestrebte Visionen geht's einfach net, niemals und nirgendwo!

Ich kann mich noch an die Luftballongirlanden über dem Gelände bei Brandt erinnern, welche seinerzeit die Umrisse der geplanten und noch zu errichtenden Luftschiffhalle repräsentierten und wie die Gesichter der Leute begeistert leuchteten und wie die Menschen begeistert sprachen! :) :D

Es gab/gibt 70.000 CL-Kleinaktionäre, die sich von Carl von Gablenz und der Idee Leichter-als-Luft oft ganz unkaufmännisch anstecken ließen, darin meine ich ein ungeheures Potential an Enthusiasmus zu erkennen, der immer noch im Land und seinen Menschen steckt, vll. sich nur etwas heimlich tut - jedoch, sollte sich dieses Potential nicht auch auf einem anderen Gebiet als der Luftfahrt offen entfalten können?

Ohne schnellstmöglichen Komplettaustausch der gegenwärtigen Polikratur wirds nicht mehr, ja, vll. niemals mehr aufwärts gehen... :cry:

... mein' ich...

LG,
eku
ekueku
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo, 13.04.2009 0:42

Re: Zeppelin NT News

Beitragvon JU » Do, 12.11.2009 11:57

http://blog.stern-tours.de/italien/vene ... 90928.html

Venedig bietet ab kommendem Jahr Zeppelin-Touren

28. September 2009 - Artikel von: Bora Bilgic

Eine Stadtrundfahrt durch Venedig ist schon vom Boden aus etwas Besonderes, da diese nur in Booten bzw. den weltberühmten Gondeln der Lagunenstadt möglich ist. An Sehenswürdigkeiten besteht in Venedig bestimmt kein Mangel, wie z.B. der Markusplatz oder die zahlreichen Kirchen und Paläste zeigen. Ab September 2010 will Venedig seinen Gästen eine ganz neue Perspektive eröffnen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Rede ist von Zeppelin-Touren, die etwa 300 Meter über den Dächern von Venedig stattfinden sollen und zum gegenwärtigen Zeitpunkt in ganz Italien einmalig sind.

Das ehrgeizige Projekt trägt den Titel “Kreuzfahrt Zeppelin Venedig 2010“ und steht schon ein Jahr vor Beginn der ersten Venedig-Tour in den Startlöchern. Der konkrete Rahmen für die Kreuzfahrten über Venedig existiert bereits, so dass sich die Initiatoren in den kommenden Monaten an die Detailplanung machen können. Die Rundflüge über Venedig per Zeppelin sollen 20 Minuten dauern und 249 Euro pro Person kosten. Neben diesem Basis-Angebot sollen auch noch längere Rundflüge über die Lagunen von Venedig angeboten werden.

Außerhalb von Italien existiert ein ähnliches Angebot derzeit lediglich am Bodensee, wo insgesamt vier Zeppeline auf Rundflügen im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz sind. Die erste Blütezeit der Zeppeline fand am 6. Mai 1937 in den USA ein jähes Ende, als eines der legendären Luftschiffe bei New York in einem riesigen Feuerball explodierte und dabei 35 Menschen ums Leben kamen. Ob es Venedig und Italien gelingen wird, die Tradition der Zeppeline auch langfristig wieder aufleben zu lassen, bleibt daher noch abzuwarten, auch wenn die Leiter des Projektes “Kreuzfahrt Zeppelin Venedig 2010“ bisher von einer überwältigenden Nachfrage berichten.
JU
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 595
Registriert: Di, 16.07.2002 20:32

Re: Zeppelin NT News

Beitragvon Hasseroeder » Fr, 13.11.2009 8:44

Hallo,
der letzte Satz des Artikels stimmt doch bestimmt nicht ganz?
"ein ähnliches Angebot derzeit lediglich am Bodensee, wo insgesamt vier Zeppeline auf Rundflügen im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz sind"

4 = :roll:
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Vorherige

Zurück zu Zeppelin NT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron