Kleinlufschiff aus Sachsen

weitere LTA-Projekte

Moderator: ZiB-Moderatoren

Kleinlufschiff aus Sachsen

Beitragvon Hasseroeder » Mo, 04.05.2009 7:48

Das Luftschiff hat auch nach CargoLifter immer wieder Anziehungskraft für deutsche Uni`s.
Hier mal ein Beitrag aus Sachsen. Dazu kam vor einiger Zeit auch etwas im MDR Fernsehen (habe ich leider nicht mehr gefunden).
Hier mal eine Seite zum stöbern dazu:

" http://www.tu-chemnitz.de/etit/proaut/f ... chiff.html "

Man versteht das einfach nicht, daß immer wieder neue Projekte entstehen, obwohl ausser dem Zeppelin damals es doch nicht gehen darf.
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Beitragvon Hasseroeder » Mo, 04.05.2009 7:55

Hier die Webseite mit dem Flugversuch:

http://www.tu-chemnitz.de/etit/proaut/

ist doch schon ein ganz schönes Teil.
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Beitragvon Hasseroeder » Mo, 04.05.2009 12:54

Leider geht der Film auf der vorher angezeigten Seite nicht mehr, aber dafür hier eine Einsatzvariante.

" http://www.einsatz-netz.de/fachwissen/f ... t-von-oben "
Das stammt schon vom: 26.05.2008, also ist auch eine Weiterentwicklung zu erkennen. Das die Feuerwehr nun unbedingt an Luftschiffen Interesse zeigt, hätte ich auch nicht gedacht.
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Beitragvon MC-Moppel » Mi, 06.05.2009 16:53

Hallo!

Also der Film sollte durchaus noch funktionieren. Jedenfalls tut er das bei mir noch. Er zeigt die ersten Flugversuche nach der Übernahme des Schiffes durch die Uni letzten Sommer.

Mittlerweile wurde es so umgebaut, dass eine vektorbasierte Steuerung durch den Piloten möglich ist und nicht mehr die Ansteuerwerte der Antriebe sondern die Schubkräfte der Antriebe vom Piloten gesteuert werden. Der Pilot ist damit in der Lage bei wesentlich höherer Windlast zu fahren.

Die nächste Stufe ist die Steuerung der Geschwindigkeiten. Und dann folgt alsbald die autonome Fahrt über Navigationspunkte.

Näheres gibt es dann dazu zum Leicher als Luft Tag am 6. Juni.

Grüße aus Chemnitz

Thomas
Benutzeravatar
MC-Moppel
 
Beiträge: 10
Registriert: Do, 23.04.2009 6:00
Wohnort: Chemnitz

Beitragvon Hasseroeder » Mi, 06.05.2009 20:27

Hi MC-Moppel,
habe erst im nachhinein gemerkt, daß ich noch mal einen bereits geschriebenen Beitrag in einem anderen Forumsteil aufgegriffen habe.
Nach meiner Meinung ist das aber kein "Modellflug" mehr, sondern eine reale Anwendung. Ich freue mich auch auf den Vortrag in Köln. Leider werden wir ja kein Luftschiff fahren sehen können, denn für den Saal wird es bestimmt etwas zu groß sein.

Jetzt geht der Film wieder, Ursache unbekannt. :roll: :lol:
Ich möchte, daß die "CARGOLIFTER KGaA" mit dem neusten Kranballon der Welt, erfolgreich Lasten hebt oder bewegt, und damit also belegt, daß der "CL 160" realisierbar war!!!

http://www.hsb-wr.de/hsb_barrierefrei/webcams/
Hasseroeder
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 666
Registriert: So, 21.07.2002 20:02
Wohnort: Wernigerode

Leichter-als-Luft-Tag 2009

Beitragvon pestw » Di, 12.05.2009 9:32

MC-Moppel hat geschrieben:Näheres gibt es dann dazu zum Leicher als Luft Tag am 6. Juni.

Genau. Die Einladung dazu steht im Thread 1370 ("Konferenzen").
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1923
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern

Re: Kleinlufschiff aus Sachsen

Beitragvon MC-Moppel » Mi, 21.07.2010 8:46

Hallo!

Ich möchte an dieser Stelle den aktuellen Stand der Entwicklung kund tun.
Die Förderung des Projektes lief letztes Jahr im August leider aus. Der Freistaat Sachsen sah keine Notwendigkeit und Möglichkeit, das Projekt weiter zu unterstützen. Viele Firmen und Anwender würden die Technik zwar liebend gern sofort einsetzen, aber es ist niemand bereit in die Serienentwicklung zu investieren. Diese Ansichten kommen sicher vielen Leuten bekannt vor.
Ich selbst kann zum Stand der Entwicklung sagen, ich habe ein praxistaugliches Schiff entwickelt, welches viele Aufgaben bewältigen kann und beeindruckende Flugeigenschaften auf weist.
Leider vertritt auch die Uni selbst die Auffassung, dass es sich hier "nur" um ein teures Spielzeug handelt.

Da ich selbst nicht bereit bin, an dieser Stelle meine jahrelange Entwicklung und Erfahrung an den Nagel zu hängen habe ich eine Firma gegründet http://www.sachsenluftschiffe.de, die die Entwicklung des Schiffes zur Marktreife durchführen soll und diese Technik dann auch vermarktet. Um die notwendigen Finanzen dafür zusammen zu bekommen, starte ich hier zunächst mit der wohl bekannten Produktpalette vin Evolution GmbH in Stockach am Bodensee. Damit kann ich verschiedene Luftschiffe für fliegende Werbung und andere Anwendungen anbieten. Gleichzeitig wird die Technik auf der Basis meiner Erfahrungen optimiert. Ich hoffe, damit bald die notwendigen Finanzen zusammen zu bekommen, um die Königsklasse bei diesen unbemannten Luftschiffen fertig stellen zu können.

Wenn ich weitere Meilensteine geschafft habe, werde ich das hier mit kund tun.

Grüße

Thomas Krause
Benutzeravatar
MC-Moppel
 
Beiträge: 10
Registriert: Do, 23.04.2009 6:00
Wohnort: Chemnitz

Re: Kleinlufschiff aus Sachsen

Beitragvon MC-Moppel » Do, 22.07.2010 20:03

Hallo!

Nicht dass der Eindruck entsteht die Luftschiffpalette von Evolution sei nur eine Übergangslösung.
Ganz im Gegenteil. Sie ergänzt und erweitert die Anwendungsbreite erheblich. Auch diese Schiffe werden kontinuierlich erweitert und verbessert.
So habe ich bereits beim ersten aufgebauten Schiff, die FS 40, technisch so weit verändert, dass neue Antriebe und Akkutechnik verwendet wird, so dass die Flugzeit auf beachtliche 240 Minuten angestiegen ist. Die Schiffe werden selbstverständlich mit dieser neuen Konfiguration ausgeliefert.

Bild

Als Nächstes erhalten die Schiffe ein Vektorsteuerungsmodul, wodurch die Steuerung für den Piloten erheblich erleichtert wird.

Grüße

Thomas
Benutzeravatar
MC-Moppel
 
Beiträge: 10
Registriert: Do, 23.04.2009 6:00
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu weitere Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron