Die nächsten C-Days (Termine/Inhalte/Organisation)

Vorschläge und Informationen zu Aktionen der Initiative Zukunft in Brand

Moderator: ZiB-Moderatoren

Die nächsten C-Days (Termine/Inhalte/Organisation)

Beitragvon ZiB-Admin » Sa, 20.07.2002 18:26

ZiB-Moderator


Datum:03.07.02 08:48 Antworten Empfehlen (die@zukunft-in-brand.de)

--------------------------------------------------------------------------------

Uns ist allen klar, das wir nach dem 8. Juni nicht den letzten C-Day gesehen haben.

Obwohl die Organisation perfekt geklappt hat, haben wir einige Lehren gezogen.

Einerseits war die Einladungsfrist mit einer Woche zu knapp. Andererseits haben wir viele Aktionäre im Vorfeld nicht erreicht, da sie nicht per Post angeschrieben werden konnten (Zeit / Geld).

Das wird mit Eurer Hilfe beim nächsten Mal anders sein.





Frank


Datum:06.07.02 02:37 Antworten Empfehlen (frankausffm@hotmail.com)

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

kann mein Posting leider nicht zur passenden Rubrik einordnen, deshalb versuche ich es mal hier.

Thema Werbung: macht Werbung mit der Sache selbst oder: warum habe ich noch kein einziges Mal den Skyship 600 "Charly" über Frankfurt/M. fliegen gesehen?

Thema Finanzen: "Insider Wissen" / Day-Trading - muss doch nicht illegal sein...bestimmt habt ihr einen engagierten Juristen. bzw. siehe unten ZIB - oh jee - was schreibe ich hier....

Thema Politik: ich denke ihr seid ein Dorn im Auge für manche und daß das prognostizierte "Aus" ein Resultat eines Politikums ist. Da wollen ganz andere mitbestimmen, wer der "Größte" am Himmel ist. und noch ein "oh jeeh"

Thema Zukunft in Brand: wie wärs mit einer wöchentlich erscheinenden Zeitschrift namens: "Zeppelin" Genug Sammler und Enthusasten wären bestimmt vorhanden um eine sichere und umfangreiche Einnahmequelle zu erhalten. Sammlermarken sind etwas dröge...

Cargolifter AG: fangt endlich an etwas in der Halle zu bauen und wenn es nur der Kiel des Schiffes ist oder ein Antriebsmotor. Die WebCam zeigt seid Monaten das Gleiche.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es funzt mit der Aktion




ZiB-Moderator


Datum:06.07.02 08:44 Antworten Empfehlen (erpel18@lycos.de)

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Frank,

zu Deinen Anregungen:

Thema Skyship:
Sind wir dran. Besonders interessant ist die Zulassung, zahlende Passagiere befördern zu dürfen. Die Preise von Zeppelin für Flüge mit dem NT sind, so denke ich, bekannt.
Dem Vernehmen nach soll das auch bald mit dem Charly möglich sein.

Thema Insider-Wissen / Day-Trading:
Damit haben wir uns intern sehr ausführlich beschäftigt. Wir haben uns durch Fachleute informieren lassen, wann Insiderhandel vorliegt. Die meisten Informationen, die wir erhalten, zählen nicht darunter. Außerdem unterstützen die meisten zur Zeit das Treuhandkonto, so dass zum Zocken meist die Zeit fehlt.

Thema Politik:
Ganz interessant, was man so von den Maulwürfen hört. Da wird zunächst mal CargoLifter aber dann auch unsere Aktion in den Fraktionen von Land und Bund thematisiert.

Das geht von "müde belächeln" bis "ernst nehmen". Tatsächlich häufen sich zur Zeit die Kontakte durch Politiker aller Ebenen. Wenn die Eier gelegt sind, werde ich dazu mal was schreiben. Daraus könnte man in Auszügen einen Krimi schreiben.

Wenn man mal mitbekommen hat, nach welchen Kriterien hinter den kulissen die Strippen gezogen werden, kann einem ganz schön mulmig werden. Dagegen ist Dieter Wedels "Die Affäre Semmeling" eine Aufführung im Kindergarten.

Unser Vorteil ist, dass wir von einigen Seiten massiv unterschätzt wurden. Wortwörtlich habe ich von einem Politiker gehört, dass man im Establishment eine Nutzen/Risiko-Analyse gemacht habe. Die Frage "Können uns 70.000 Aktionäre, deren Angehörige und Freunde sowie die Mitarbeiter und mittelbar Betroffenen bei der Bundestagswahl weh tun?" wurde mit "Nein" beantwortet. Fälle der Großinsolvenzen wie Holzmann und Babcock Borsig sind da interessanter.

Ich kann nur sagen, dass man sich extrem verrechnen wird. Nicht bedacht wird nämlich, dass wir seit über vier Wochen selbst hinter den Kulissen wirken. Und zwar ebenfalls mit einflussreichen Politikern. Die sprechen die gleiche Sprache und sind wahre Virtuosen auf dem Klavier der Lobby-Arbeit. Ich staune täglich Bauklötze!

Eines ist uns Aktionären klar: die Zeit rennt uns weg. Wir sind uns darüber im Klaren, daa niemand freiwillig 70.000 Anteilseigner im Boot haben möchte. Vor allem nicht die Platzhirsche wie EADS und Boeing. Da geht es vielmehr um die geschickte Filetierung.

Unsere Arbeit setzt aber genau da an. Wir haben inzwischen mehrere Gespräche mit Investoren geführt, denen wir die Chancen darlegen konnten, welche sie mit den Aktionären haben. Nach und nach konnten wir ein Umdenken feststellen.




ZiB-Moderator


Datum:06.07.02 09:07 Antworten Empfehlen (die@zukunft-in-brand.de)

--------------------------------------------------------------------------------

Teil 2 der Antwort.

Aber es ist harte Arbeit. Arbeit, die schon lange zuvor vielleicht von CL hätte angepackt werden müssen.
Wir haben hier ganz klar das "Borgward-Syndrom". Mit der Ansicht "Wir schaffen das schon allein" kommen wir nicht weiter.

Die Finanzierung ist allein durch die Private Hand nicht zu leisten. Politiker und die Finanzwelt muss üerzeugt werden, dass CargoLifter eben kein "Luftsschloss" ist. Das technische Hearing am Donnerstag wird da den Weg vorgeben. Als Vertreter der Aktionäre werde ich daran teilnehmen. Die Ergebnisse werden am 15. Juli auf einer Pressekonferenz in Berlin bekanntgegeben.

Wenn diese Veranstaltung in der Summe grünes Licht in technischer Hinsicht gibt, hat die Unternehmensführung (Schneider / Mönning) den Rückhalt, mit gestärktem Rücken Gespräche über die Finanzierung zu forcieren.

Thema Zeitschrift
Du weisst bestimmt, dass so etwas alles Geld kostet. Wir sind schon froh, dass wir mit Jost Nickel einen großzügigen Sponsor für den Serverplatz gefunden haben. Allein die Kosten für ein Mailing an alle Aktionäre übersteigt so manches Jahresgehalt. Wir sind auf der Suche nach Sponsoren und sind da auch sehr erfolgreich. Dennoch sitzt uns die Zeit im Nacken.

Thema "Etwas tun in der Halle"
Du bist lustig. Keine Kohle, keine Kekse!
Wovon willst Du denn bauen? Die Investitionen sind nach und nach gegen Null gefahren worden. Wir könnten morgen anfangen, wenn das Konto bei CL anders aussehe. Tut es aber nicht. Wir retten uns zur Zeit mit läppischen Massekrediten über die Runden. Wobei ich mal dezidiert nachfragen werde, wofür die 4,1 Mios eigentlich in zwei Monaten gebraucht werden. Löhne und Gehälter werden schon anders vorfinanziert. Beheizt werden muss die Halle jetzt auch nicht und die Telefon- und Stromkosten können es auch nicht sein. Wieviel bekommt eigentlich der Insolvenzverwalter von dem Geld? Ich weiss es nicht.

Thema WebCam
Wir könnten doch Langseilakrobatik am Airhook vorführen lassen. Wer gucken will, muss über sich über paybox oder Firstgate kostenpflichtig einbuchen. Alternativ könnten Über-18-jährige sich auch die Helium-Wuchtbrumme aus Florida anschauen. Die schwebt nach ihrer letzten Operation ca. 1,5 Meter über Grund. Und zwar durch ihre frontal angeordneten Zwillingsballone. Na ja, lassen wir das .....




Frank


Datum: 06.07.02 23:58 Antworten Empfehlen (FrankausFFM@hotmail.com)

--------------------------------------------------------------------------------

Wow! Hatte gar nicht damit gerechnet, daß mein Posting hier erscheint, geschweige denn, ich eine derart umfangreiche Antwort erhalte.

Mag sein daß einige meiner Vorschläge sehr naiv gedacht sind, ich sehe allerdings dieses Forum auch als eine Art Plattform für ein `Brain-Storming` und vielleicht ist ja auch mal eine verwertbare Idee dabei.

Ich bin selbst Aktionär (ich hasse das Wort Aktinär in diesem Zusammenhang)und verfolge die CL Geschichte schon sehr lange. Wurde als allererstes in einem Magazin auf CL aufmerksam als auf den CL noch dick und fett ein Aufdruck von ABB zu sehen war und das Design etwas anders aussah als das heutige.Ich wollte damals schon mitmachen, aber es gab damals noch keine Antwort zum Einsteigen aus Wiesbaden. Will sagen, daß ich das Ganze verfolge aus einem idealistischen Hintergrund. Mein Opa hatte mir früher mal erzählt von seinen ersten Begegnungungen mit den LZ´s auf dem ehemaligen Frankfurter Rebstock-Zeppelingelände, er war beeindruckt und ich als Kind ebenso von seiner Geschichte. Ich bin zwar kein Technik-Freak, aber ich fand die Idee derart genial und die Vision aus den Mündern von Menschen irgendwann ein `Aaaah` und `Oooh` zu hören. 'Ich fand und finde, daß es was verbindendes hat, wenn der Mensch sieht, was der Mensch großartiges geleistet hat - und daß meine ich als etwas international verbindendes. Es hört sich nach Träumen an und die Realität schaut doch so aus, daß mittlerweile eine Maschinerie unsere Träume explizit vorgibt.

Das die Wirtschaft die Politik bestimmt ist mir auch klar und das die eigentlichen Macher ganz andere ´Visionen´ verfolgen als die, die wirkliche Visionäre wie Gablenz verfolgen ebenso.

"Überzeugungsarbeit über die technische Machbarkeit des Konzepts" das hört sich fast wie eine ´Farce´ an. Wir schreiben das Jahr 2002, es sind 70 Jahre seit den LZ´s vergangen und man investiert Miliarden in Programme, wie bemannter Flug zum Mars oder wie Landungen von Sonden auf einen Kometen. Helium ist kein Gold und nach Fertigstellung des zigsten CL kann jedermann einfach nachvollziehen, daß CL zwangsläufig Gewinne erwirtschaftet. Wünsche trotzdem gutes Gelingen für den 15.Juli, die Skeptiker zu überzeugen.

Lustig, wie wir Menschen ein Produkt namens ´Inflation´ durch den Euro in Milliardenhöhe finanzieren, zumal hier keine freie Mitbestimmung vorlag. Es wird Zeit, das Deutschland wieder in die Braunkohle investiert oder vielleicht auch in Helium Wuchtbrummen, die uns dann allabendlich als Girlgroup life vom CL Gelände neue Lifestyles zeigen.

Noch eine Idee (jetzt aber wieder ernst!): Vielleicht schafft ihr es ja z.B. den Steve Fosset als Zugpferd für einen C-day zu gewinnen. Oder verknüpft die CL Idee noch mehr mit Konzepten für humanitäre Zwecke - Musikbands sind dann meistens begeistert über Benefizveranstaltungen ein paar Mio´s einzutreiben. Interessant fand ich auch, was unlängst KROMBACHER mit seiner Regenwaldaktion für ein Wirbel verursacht hat, was ja auch zu einem Art wirtschaftlichen Politikum wurde. Vielleicht sind die "Kollegen" aus dem logistischem "Lager" nicht unbedingt die besten Partner für eine sichere Vorfinanzierung.

Für das Forum hier, denke ich, wäre es auch gut, einen englischen Thread einzurichten, um auch vielleicht Anregungen aus dem Ausland zu erhalten.

Also viel Erfolg noch und bis bald,

ein CargolifterManiac
ZiB-Admin
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 35
Registriert: Di, 16.07.2002 14:33

Beitragvon Frodo Baggins » So, 20.10.2002 19:13

Gibt es seitens ZiB zum Thema "weiterer C-Day" etwas neues ? :?:

Gruaß aus Mittelfranken

Frodo.
Frodo Baggins
CL 160
CL 160
 
Beiträge: 310
Registriert: Mo, 22.07.2002 14:54
Wohnort: Nürnberg

C-Day´s + Ohne Kohle keine Kekse!

Beitragvon lottermoser » Mi, 23.10.2002 19:44

Guten Tag,

ich bin noch nicht lange Aktionär + weiß auch zu wenig über CL, interessiere mich aber immer für Projekte, die eigentlich nervenaufreibend spannend und doch vielversprechend sind.

Ihr könnt keine Werbung machen, dasnn muss die Werbung zu Euch kommen.

Sendung mit der Maus, lokale Sender; Charly flog doch ständig über´m Kanzleramt rum - und?

Gibt es in Briesen Baustellen, wo dieses Luftschiff eingesetzt werden kann?
Kinder, lasst Euch was einfallen - als einzelner Aktionär hat es keinen Sinn ( ausser mit dem fetten Bankkonto ), zusammen klappt es viel besser.

Macht Euch keine Sorgen um das Gehalt des IV etc - die 4.1 Mios kommen schon unter die Leute!
lottermoser
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi, 23.10.2002 19:20


Zurück zu Aktionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron