Möglicher Einsatz des Airkules

Moderator: ZiB-Moderatoren

Möglicher Einsatz des Airkules

Beitragvon hegawa » So, 13.04.2014 13:52

Im Nationalpark Bay. Wald muss zum Privatwald ein Schutzstreifen von 500 m eingehalten werden. In diesem Schutzstreifen müssen alle vom Borkenkäfer befallenen Bäume gefällt und z.T. entfernt werden.
Vor einigen Jahren habe ich gesehen, wie ein Hubschrauber tagelang Bäume aus dem unwegsamen Gelände des Nationalparks entfernt hat. Zwischenzeitlich habe ich beobachtet, dass mobile, an LKW befestigte Seilbahnen eingerichtet wurden, um die befallenen Bäume an befahrbare Wege zu bringen.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man Bäume auch mit dem Airkules herausbringen könnte.
Da das Entfernen der Käferbäume laufend gemacht werden muss, ist das eine Daueraufgabe des Nationalparks. Der Nationalpark hat in Luftlinie gemessen eine Läge von ca. 40 Km. Rechnet man die echte Länge der Nationalparkgrenze, dann dürfte sicher das Doppelte herauskommen.
Vielleicht könnte sich jemand, der Näheres zur Funktionsweise des Airkules weiß, einmal mit der Thematik auseinandersetzen und Kontakt mit der Nationalparkverwaltung aufnehmen. Möglicherweise ergibt sich hier ein praktischer Einsatz des Airkules.
hegawa
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 12.04.2014 12:54

Re: Möglicher Einsatz des Airkules

Beitragvon pestw » Mo, 14.04.2014 13:59

Recht schönen Dank für diesen Hinweis. Dem werden wir nachgehen.

Übrigens: direkte Mitteilungen an CL CargoLifter oder den Aktionärsverein, falls sie nicht der Allgemeinheit zur Diskussion gestellt werden sollen, sind auch per E-mail an info@cargolifter.de oder info@zukunft-in-brand.de möglich ;-)
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!
pestw
CL 1000
CL 1000
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di, 16.07.2002 14:54
Wohnort: Niederbayern


Zurück zu CL CargoLifter GmbH & Co. KGaA und verbundene Unternehmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron