Traggas rückgewinnen

Alles rund um die Technik der Leichter als Luft Technologie

Moderatoren: Moderator, ZiB-Moderatoren

Antworten
Frodo Baggins
CL 160
CL 160
Beiträge: 313
Wohnort: Nürnberg

Traggas rückgewinnen

Beitrag von Frodo Baggins »

Hallo allerseits,

ich stelle mir schon seit einiger Zeit die Frage, was mit "gebrauchtem" Traggas (Helium, Wassersoff) gemacht werden kann, wenn der Lebenszyklus eines Leichter-Als-Luft-Gerätes ausläuft.
Kann es recycled werden? Gerade bei einer Ballonkranlösung muss ja ständig auf- und abgebaut werden.

Würde sich ein Traggas-Luft Gemisch eigentlich wieder entmischen, füllte man es z.B. in einen großen Silo und ließe man es lang genug stehen? (unten Luft/oben Gas)

Kann man einen gefüllten Ballon "leersaugen" und dabei das Gas wieder zurück in Flaschen füllen?


Zu dem Thema habe ich bislang noch nicht viel gehört...

Viele Grüße
Frodo

pestw
CL 1000
CL 1000
Beiträge: 1948
Wohnort: Niederbayern

Beitrag von pestw »

Ich habe mich für die Frage an Christoph von Kessel, den Entwicklungsleiter von CargoLifter (alt und neu) gewandt. Aus der Antwort haben wir einen Eintrag auf unserer Liste häufiger Fragen zur LTA-Technologie gemacht. Dieser beginnt so:

An dieser Frage haben sich schon viele Ingenieure versucht. Wenn man den Preis für Helium anschaut könnte man meinen, dass eine Rückgewinnung möglich wäre.
Unsere Kalkulationen früher und heute haben ergeben dass ein Rekomprimieren des Gases sich wirtschaftlich nicht rechnet.


Weiter siehe FAQ
Bild :zib Initiative Zukunft in Brand - Wir verleihen CargoLifter Auftrieb!

Frodo Baggins
CL 160
CL 160
Beiträge: 313
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Frodo Baggins »

...hervorgeholt:

Inzwischen kostet Helium ein Vielfaches.
Immer noch unrentabel?

Lässt sich das Helium nicht wenigstens abpumen und leicht komprimiert (1-2bar) speichern?

Und wenn man nur tausend kleine Luftballons mit den Gasresten befüllt (und dann für 2€ verkauft), das muss doch möglich sein. :roll:

Gruß Frodo

Benutzeravatar
Zeppelin
CL 75 - Aircrane
CL 75 - Aircrane
Beiträge: 132
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Zeppelin »

pestw hat geschrieben: An dieser Frage haben sich schon viele Ingenieure versucht. Wenn man den Preis für Helium anschaut könnte man meinen, dass eine Rückgewinnung möglich wäre.
Unsere Kalkulationen früher und heute haben ergeben dass ein Rekomprimieren des Gases sich wirtschaftlich nicht rechnet.


Weiter siehe FAQ
Der Link ist leider nicht mehr aktuell. :|
The Sky is not the Limit, Just the Beginning!

Antworten